31.01.16 08:03 Uhr
 842
 

Großbritannien: Ausschreitungen zwischen Rechten und Anti-Rassismus Demonstranten

Vor dem Hintergrund der eintreffenden Flüchtlinge aus Calais protestierten hunderte Rechtsextreme und Anti-Rassismus-Demonstranten in Dover. Als beide Gruppen aufeinander trafen, gab es gewalttätige Ausschreitungen.

Die Polizei geriet zwischen die Fronten als Backsteine und andere Wurfgeschosse hin und her flogen. Rechte Gruppen forderten von Premierminister Cameron ein Einreiseverbot für Flüchtlinge, die sie als Pädophile, Mörder und Vergewaltiger bezeichneten.

Anti-Rassismus Gruppen hielten dagegen. Man habe es satt, dass in Dover ständig Parolen des Hasses verbreitet werden. Man habe sich versammelt um den Faschisten friedlich zu sagen, dass sie hier nicht willkommen seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rassismus, Demonstranten, Calais, Dover
Quelle: express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hüllhorst : Stallbrand tötet 300 Ferkel
Türkei: Grünen-Politiker bei "Pride Week"-Kundgebung verhaftet
USA: Berühmter Fotograf Bill Cunningham verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2016 08:20 Uhr von Strassenmeister
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Das passiert hier auch bald,wenn sich nicht was ändert!
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:15 Uhr von Bokaj
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:37 Uhr von hurg
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal glaube ich, das will >man< so.
oder warum erlaubt man eine Gegendemonstration am gleichen Tag,Zeit Ort?
einfach nur mit 1 veränderten Faktor erlauben.
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:37 Uhr von Neu555
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Bokaj
Es sind keine normalen Bürger die mit Gewalt ihre Meinung durchsetzen wollen.

Dem Stimme ich uneingeschränkt zu. Allerdings gehören für mich auch die linksfaschisten und vermeintlichen Antirassisten dazu , die glauben Gewalt gegen rechte und Polizei ist OK und wird von der "normalen" Bevölkerung unterstützt.
Solange nur gegen die bösen Rechten Stimmung gemacht wird und die brennenden Barrikaden der Linken als legitimesMittel gegen rechts aktzeptiertwerden, wird die Gewalt weiter eskaliert.

Bei Demos geht die Gewalt regelmäßig von den Linksextremen aus. Trotzdem dürfen sie sich immer wieder in der Menge verstecken und naive Menschen tolerieren die Gewalt,weil es ja für "ihre Sache" ist.
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:40 Uhr von Asalin
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Demokratie in Deutschland Bokaj nur eine repräsentative Demokratie und die ist sehr anfällig gegenüber einflüssen von Aussen (Lobby). Manche Leute sprechen auch von einer Demokratischen Diktatur.

Wenn Worte keine Wirkung mehr haben folgen Taten und wenn das Volk keine Lobby mehr hat die sich für sie einsetzt gibt es Gewalt nicht nur verbaler Natur.
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:51 Uhr von Bokaj
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2016 10:39 Uhr von Xamb
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die britischen Rechtsextremen haben wohl keine Lust auf höhere Mineralölsteuer zur Finanzierung der überhöhten Mieten für Flüchtlinge.
Kommentar ansehen
31.01.2016 10:42 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Asalin

Meinst du Demokratur?
Kommentar ansehen
31.01.2016 11:32 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@NitroPenta

"Das ist wohl alles eine Frage der Optik: Man hätte genau so gut schreiben können "Ausschreitungen zwischen Linksextremen und Anti-Vergewaltigungs-Demonstranten". "

Ich denke deine Aussage hat nichts mit Physik zu tun:
https://de.wikipedia.org/...

Jedoch solltest du deinen Sprachschatz mal erweitern:
https://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
31.01.2016 13:23 Uhr von d1pe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Videos von LKW-Fahrern aus Calais anguckt, ist es nicht verwunderlich, dass die Briten protestieren. Was in Dover ankommt ist jung, männlich und höchst kriminell.
Desweiteren zeigen die Linken mal wieder was sie von der Demokratie halten: Sobald eine Gruppierung mit anderer Meinung ihr Demonstrationsrecht ausübt, wird versucht mit einer "Gegendemonstration" und Gewalt die Demonstration zu stören. Man nennt sich "Antifaschisten" verhält sich aber genauso wie die SA im Deutschen Reich.
Kommentar ansehen
31.01.2016 14:36 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sie sollten es mal mit Hare Krishna versuchen, in Stockholm hats zumindest einmal funktioniert ^^

http://www.metro.se/...!m3wUr5DaFxl6E/

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ESA-Astronauten bereiten sich 800 Meter unter der Erde auf das Weltall vor
EM: Deutschland siegt souverän gegen die Slowakei
Hüllhorst : Stallbrand tötet 300 Ferkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?