30.01.16 18:34 Uhr
 7.083
 

Schweden: Sozialarbeiterin ermordet - Dutzende Männer auf Rachefeldzug

Eine Jagd auf Flüchtlinge fand in der letzten Nacht in Stockholm statt. Eine Augenzeugin berichtete, dass eine Gruppe von maskierten Männern auf ausländische Personen einschlug. Zuvor war eine Sozialarbeiterin (22) ermordet worden.

Die Polizei sei einige Zeit zuvor von der Racheaktion informiert gewesen, bei der sich rechtsextreme Gruppen im Zentrum der Stadt verabredeten.

Verabredet hatte sich der Mob, um den "Kindern aus den Straßen Nordafrikas ihre verdiente Strafe zu erteilen". Etwa an die 100 Hooligans sollen an dem Treffen teilgenommen haben. Der für den Mord verantwortliche Täter soll ein minderjähriger Asylbewerber gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Flüchtling, Schweden, Jagd
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 18:48 Uhr von det_var_icke_mig
 
+51 | -18
 
ANZEIGEN
nur zu dumm, dass es wiedermal unbeteiligte trifft

die ermordete war in der nähe von göteborg die racheaktion in stockholm ...

aber egal der mob jubelt begeistert zum untergang
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:51 Uhr von Der_Riechel
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:52 Uhr von Armenian
 
+44 | -16
 
ANZEIGEN
Rache an andere Asylbewerber, die mit dem Fall garnichts zu tuen haben?

Wenn schon, dann den Täter verprügel.

Ihr Helden!
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:52 Uhr von DasWortDesTages
 
+50 | -11
 
ANZEIGEN
Man kann den Unmut der Bürger gut nachvollziehen. Die Justiz greift nicht mit aller Härte durch und die Kriminalität steigt immer weiter an...kein Wunder, dass es da zur Ausübung von Selbstjustiz kommt.
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:55 Uhr von FutureC
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Die lernen aber schnell von den illegalen Einwanderern.
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:55 Uhr von Pavlov
 
+18 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2016 19:28 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2016 19:31 Uhr von Nox-Mortis
 
+38 | -11
 
ANZEIGEN
Das ehemalige, schöne Schweden verkommt zum Gulag.
Eine Schande, was Linke, Anti-Nationale Polit-Bonzen aus SWE gemacht haben.
Diese Verantwortlichen müssen sofort zur Rechenschaft gezogen werden.
Kommentar ansehen
30.01.2016 20:10 Uhr von Indalagos
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Leider war es klar, dass es genau so kommen würde... :(
Kommentar ansehen
30.01.2016 20:20 Uhr von sonikku
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2016 20:23 Uhr von honso
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
sweden---------
.
.
.12 points !
Kommentar ansehen
30.01.2016 20:52 Uhr von DarkBluesky
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Also den Täter hätten die gerne durch Göteborg schleifen können, aber unbeteildigte? das ist eigentlich ein No.Go. Unschuldige zu bestrafen mündet in Kleinkriegen, den die werden dann wieder zurückschlagen und so geht das immer weiter,
Kommentar ansehen
30.01.2016 21:16 Uhr von Holzmichel
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Und diese selbsternannten Hilfspolizisten üben jetzt Selbstjustiz an Menschen, die mit der Ermordung der Sozialarbeiterin absolut NICHTS zu schaffen haben?

Diese Typen sind, nicht anders als Leute, die diese Gewaltorgien bejubeln, der ALLERLETZTE Abschaum!
Kommentar ansehen
30.01.2016 21:44 Uhr von Rongen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
bin ja schon froh das die das net "Antanzen mit zufälligem unglücklichem Ausrutscher" nennen.
Eine Schande ist das
Kommentar ansehen
30.01.2016 22:51 Uhr von Asalin
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich sind denn die Flüchtlinge schuld am Tot der Sozialarbeiterin oder eher die die es zugelassen haben das so viele Menschen eine lange Reise machen weil das Kaptial ihnen falsche Versprechen gemacht haben?

Für mich sind unsere Polit und Kapitalvertreter schuld an jedem Flüchtling und jedem Einheimischen der in nächster Zeit durch wachsende Unruhen zu schaden kommen werden. Egal was die aus den Linken und Rechten lagern sagen.
Kommentar ansehen
30.01.2016 23:05 Uhr von Elchmeister
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Anhand der Kommentare und Bewertungen sieht man mal wieder, was für ein Sumpf von menschenverachtendem Abschaum die SN-Community ist. Hier wird allen Ernstes Gewalt gegen unschuldige Menschen gefeiert und der Lynchmob befürwortet.
Aber wehe, es nennt euch jemand Nazis! Nur weil ihr Menschen aufgrund ihrer Herkunft generalisiert und prinzipiell als minderwertig und/oder verbrecherisch stigmatisiert. Aber reflektiertes Denken war ja noch nie die Stärke des rechten Pöbels.
Steht halt endlich dazu, dass ihr rechtsradikal seid, ihr feiges Pack!
Kommentar ansehen
31.01.2016 00:17 Uhr von Kosmopolitiker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Volksverrat-stoppen

Äußerungsdelikt nach § 130 StGB.
Kommentar ansehen
31.01.2016 02:06 Uhr von Imogmi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich das hier so lese kann einem übel werden, vor allem die die gegen den Mob sind , sind keinen Deut besser.
Werdet euch endlich mal klar das diese bis jetzt kleinen Zwischenfälle geplant sind und in kauf genommen werden.
Das ganze wird noch richtig ausufern, bis zum Bürgerkrieg wenn nicht einen Schritt weiter.
Europa steht vor der Zerreißprobe und es wird zu unüberwindlichen Differenzen kommen die auch schon geplant waren und die Verursacher, eine davon ist Merkel, lachen sich ins Fäustchen da ihr perfider Plan Gestalt annimmt.
Wann merkt ihr und die "Zuwanderer" endlich das wir nur Spielbälle der "selbsternannten Elite" sind und das was kommen wird sind die Leidtragenden die einheimische Bevölkerung und die Neuankömmlinge.
Die da oben drehen es dann eh so hin wie sie wollen,
kommt es zum Aufstand der Neuankömmlinge , werden sie einschreiten und sagen wir haben euch beschützt und gerettet, kommt es zum Aufstand der Einheimischen werden sie sie zu Neuankömmlingen das Gleiche sagen.

Also ist das Beste schließen wir uns zusammen und verjagen das Politikerpack das uns schaden will und schadet, denn solange diese an der Macht sind und ihre Fäden und Intrigen spinnen können solange wird das einfache Volk der Verlierer sein.
Aber der Zusammenhalt wird schwer da gezielt Maßnahmen der da oben unternommen werden um Zweifel, Neid und Hass in den verschiedenenGruppen zu säen.

Der Sturm wird kommen, nur weiß keiner wie und von welcher Seite..und die lachenden Dritten sitzen wo ?....

@ BorisNemzow
du bist auch so ein Verblendeter mit rosa Brille oder wirst du für den Schmarrn bezahlt ?

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 03:27 Uhr von jupiter12
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Imogmi,

wie moechtest Du denn Dein Paradies regieren?
Kommentar ansehen
31.01.2016 09:20 Uhr von Bokaj
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Prügelnde, verrohte, menschenverachtende Rechtsextreme, die unschuldige Menschen verprügeln wegen einer Straftat eines Einzelnen.
Das sind keine Personen, die ihren Rechtsstaat erhalten wollen, sie machen ihn kaputt.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 10:40 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan: wo hast dem sein Alter so genau her?

und mal zur Info: in Schweden werden medizinische Gutachten zur Altersbestimmung herangezogen.

@FirstSergeant: er soll nach eigenen Angaben 15 sein und somit nach schwedischem Recht straffähig

@BorisNemzow: das ist der größte Schwachsinn den ich bisher gelesen habe:
"Die Republikaner (Kurzbezeichnung: REP) sind eine 1983 in München von ehemaligen Mitgliedern der CSU gegründete deutsche Kleinpartei."
"Am 18. Januar 1971 gründeten der Verleger Gerhard Frey und der Vorsitzende der Aktion Oder-Neiße Erwin Arlt im Münchener Hotel Deutscher Kaiser die Deutsche Volksunion e.V. (DVU). "
"Die NPD wurde 1964 gegründet und ging im Wesentlichen aus der Deutschen Reichspartei (DRP) (1950-1965) hervor."
"Die Deutsche Reichspartei ging Anfang 1950 aus einer Zusammenlegung der niedersächsischen Deutschen Rechtspartei, einem Landesverband der Deutschen Konservativen Partei – Deutsche Rechtspartei (DKP-DRP), mit der nur in Hessen aktiven Nationaldemokratischen Partei (NDP) hervor."
[quelle in allen Fällen Wikipedia"

ich wusste gar nicht, dass Bayern und Hessen zur DDR gehörten.
Danke für diese Aufklärung.

@Brotmitkaese: das warum wurde noch nicht publiziert, das letzte ist, das er dem Haftrichter vorgeführt wurde und in U-Haft sitzt

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 11:44 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht der richtige Weg.

Es müssen die Entscheider zur Verantwortung gezogen werden, die diese elende Situation zu verantworten haben.

An die ist eben schwer ranzukommen.

Trotzdem muss das die Aufgabe sein.

Nach Absatz 4 des Art. 20 GG haben wir Deutsche auch schon lange das Recht, wenn nicht gar die Pflicht, entsprechende Schritte zu unternehmen.

Und zwar möglichst schnell, bevor die Politikverräter in Abs. 4 "alle Deutschen" durch etwas anderes ersetzen, weil "alle Deutschen" ja ach so diskriminierend ist.

Artikel 20 Grundgesetz

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

!!!!!! (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. !!!!!!

[ nachträglich editiert von Winkle ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 12:06 Uhr von Imogmi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ jupiter12
schön das du wieder mal erfolglos provozieren willst ?

und ja du scheinst alles etwas anders zu sehen, aber das ist deine Sache bzw. dein Problem oder wirst du wirklich für das alles bezahlt, denn anders kann man sich das nicht mehr vorstellen oder bist du ein Naturtalent ?

weiterhin bin ich zu dem Entschluß gekommen das du nur ein bezahlter Troll sein kannst und es nicht wert bist nocheinmal zu antworten, also schreibe und denke was du willst und werde glücklich damit.
Ich wünsch dir alles Gute für deine merkelsche Zukunft.

auch okay das du dich mit mehreren Accounts selbst beweihräucherst, es macht ja eh kein anderer ; ergo bist du ein schlechter Narzisst ! egal ob du mit Proxy oder mit einem entsprechenden Programm reingehst, es ist immer etwas dabei was dich verrät...

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 13:04 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Imogmi: seine Frage ist aber nicht ganz unberechtigt

nehmen wir an du hast recht und alles ist "von oben" so gewollt, nehmen wir weiter an, dass "die da oben" tatsächlich hinweggefegt werden

wer soll dann "da oben" sein um die neue Ordnung zu schaffen und durchzusetzen

das deutsche Volk ist für eine direkte Demokratie zu groß, ich bin zwar auch durchaus dafür, dass man zu wichtigen Fragen eine Volksabstimmung durchführt, aber es dürfte unmöglich sein diese für jede anstehende Entscheidung zu machen, denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass du jeden Sonntag zur Wahlurne rennst und mehrere Abstimmungen durchführen müsstest mit anschließender Zählung des Wählerwillens
Außerdem müsstest du dich dann in der folgenden Woche bereits mit den Details und Untersuchungsergebnissen für die folgende Abstimmung beschäftigen, damit du dir überhaupt eine Meinung bilden kannst
ich denke das wird unpraktikabel

also wie stellst du dir vor soll nach Merkel das deutsche Volk regiert werden?

und warum sollten die dann nicht wieder "da oben" sein, wo sie doch Macht in sich vereinen?

du hast mit deiner Forderung, dass Zweifel, Neid und Hass überwunden werden sollten meine vollste Zustimmung, nur dass dein Post impliziert, dass damit "die da oben" verschwinden müssen, ergo bräuchten wir dann ein neues "die da oben"

und darum dreht sich die Frage von Jupiter

sollte ich dass implizierte in deinem Post falsch gedeutet haben, dann entschuldige ich mich und bitte um Erklärung wie du es meintest
Kommentar ansehen
31.01.2016 13:36 Uhr von honso
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Beschwerden bitte an folgene Adresse richten:
.
Bundeskanzleramt der Bundesrepublik Deutschland.
.
z.H. Frau Merkel
.
Willy-Brandt-Straße 1
.
D-10557 Berlin
..

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?