30.01.16 18:15 Uhr
 337
 

Istanbul: Nach Geheimoperation Picasso-Gemälde gesichert

Polizisten hatten sich in Istanbul als potenzielle Käufer eines Picasso-Gemäldes ausgegeben. Das Gemälde war in New York einem Sammler gestohlen worden.

Es habe sich um das Picasso-Werk "Femme se coiffant" gehandelt. Zur Polizei-Operation gehörten einige Preisverhandlungen mit den Schwarzhändlern, die die Undercover-Polizisten durchführten.

Festgenommen wurden schließlich die Verkäufer des Kunstobjekts in einem Café. Die Verhandlungssumme drückten die angeblichen Käufer von acht auf sieben Millionen Dollar. Zur Prüfung des als Picasso vorgegebenen Bilds kommt es nun zur Kunstuniversität in Istanbul.