30.01.16 17:11 Uhr
 2.806
 

Deutschland wurde mit DDR-Bürgern von Jugoslawien erpresst

Die Führung Jugoslawiens hat im Jahr 1984 die damalige, deutsche Regierung unter Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher erpresst.

Die jugoslawische Regierung drohte damit, die damaligen DDR-Bürger nicht mehr über ihr Land ausreisen zu lassen, wenn Deutschland auf Tötungen von Exil-Jugoslawen in Deutschland mit Strafmaßnahmen reagieren würde. Dies geht aus einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" hervor.

In den Jahren 1962 bis 1983 zählte Deutschland insgesamt 30 Morde und 15 versuchte Morde an Gegnern des Regimes in Jugoslawien. Genscher drohte damals, dass man diese Morde nicht mehr hinnehmen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, DDR, Erpressung, Jugoslawien
Quelle: wirtschaft.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 18:14 Uhr von derlausitzer