30.01.16 13:27 Uhr
 294
 

Anschlag auf Flüchtlingsheim: Polizei sucht weiter nach Tätern in Villingen

Nach dem Handgranaten-Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Schwarzwald sucht die Polizei nach den Tätern. Es wurde eine Sonderkommission gebildet. Laut Bundeskriminalamt handelt es sich bundesweit um den ersten Angriff auf Flüchtlinge mit Sprengstoff.

Bisher ist noch unklar, ob die Granate wirklich scharf war und wen sie treffen sollte. Unbekannte hatten die jugoslawische Kriegswaffe in der Nacht zu Freitag auf das Gelände der Unterkunft in Villingen-Schwenningen geworfen. Sie explodierte aber nicht.

Befragungen der Nachbarn haben nach Angaben der Beamten Hinweise ergeben, denen jetzt nachgegangen wird. Fachleute untersuchen zudem, ob die jugoslawische Granate einen Zünder hatte und damit scharf war. Die Ermittler schließen ein fremdenfeindliches Motiv nicht aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Anschlag, Flüchtlingsheim, Villingen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Stadt bereitet sich auf Pro-Erdogan-Demonstration vor
Fall Jan Böhmermann: Verfahren gegen den Satiriker läuft unverändert weiter
Hessischer Landtagsabgeordneter Ismael Tipi: Dschihadisten bewaffnen sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 13:40 Uhr von crisis-induced
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Anstatt wieder hohle Propaganda zu betreiben sollten sie erst mal nachsehen ob der Böller einen Sprenggläubigen aus dem Rucksack gekullert ist.
Kommentar ansehen
30.01.2016 13:53 Uhr von UICC
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie habe ich da was im Urin - ich freu mich drauf wenn die Ermittlungsergebnisse veröffentlicht werden - allerdings wird man vermutlich nie wieder was von hören - tralalalala
Kommentar ansehen
30.01.2016 13:58 Uhr von Maulefix
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da das Ding beim Container der Security lag, in dem sich 14 Sicherheitsleute aufhielten, glaube ich nicht, dass sich das gegen die Flüchtlinge gerichtet hat.
Kommentar ansehen
30.01.2016 14:38 Uhr von Mister-L
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Handgranate aus Jugoslawien.

Wie viele Flüchtlinge die da wohnen sind da durch gelatscht oder stammen daher ?

Das sieht eher nach einem mitbringsel der Ärzte und Atomwissenschaftler aus.
Kommentar ansehen
30.01.2016 15:05 Uhr von Suffocatio
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L
Sehe ich genauso, aber das macht sich ja besser wenn man das den Rechten wieder in die Schuhe schiebt.
Schließlich sprengt man ja als Rechter Sicherheitskräfte in die Luft. Macht ja auch wirklich Sinn außer man will als Rechter es den Asylanten in die Schuhe schieben.

Gerade im Radio gehört: Jetzt demonstrieren die Linken gegen Ausländerfeindlichkeit. Diese Vollidioten kapieren auch garnix.
Kommentar ansehen
30.01.2016 16:42 Uhr von faktkonkret
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Handgranate muss man sprengen ? Irgendwas ist hier falsch.
Kommentar ansehen
30.01.2016 18:51 Uhr von Schlappeseppel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vernichtung von Beweismitteln ?
Alle diese Pfuscher entlassen !

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Poison": Band plant wohl Tour mit "Def Leppard"
Wacken Open Air: "Die Terrorgefahr ist jetzt nicht bedrohlicher als das Wetter"
Köln: Stadt bereitet sich auf Pro-Erdogan-Demonstration vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?