30.01.16 13:11 Uhr
 366
 

Vater kommt in den USA wegen Erziehungsmaßnahme vor Gericht

Weil er seiner Tochter als Erziehungsmaßnahme das Handy wegnahm, landete ein Vater in den USA nun vor einem Bezirksgericht. Ursprünglich hatte Ronald Jackson seiner damals 12-jährigen Tochter das Mobiltelefon weggenommen, weil diese ein anderes Mädchen in einer SMS beleidigt hatte.

Das Mädchen wandte sich sodann an die vom Vater getrennt lebende Mutter, welche nicht lange fackelte und statt den Vater zur Rede zu stellen, direkt die Polizei rief. Diese suchte den Vater auf und verlangte die Rückgabe des Handys, woraufhin dieser sich allerdings weigerte.

Binnen der letzten zwei Jahre eskalierte der Streit, sodass Jackson mitunter von der Polizei verhaftet wurde und sich ein Staatsanwalt in die Angelegenheit einmischte. Nun kam es zum Prozess, welchen der Vater allerdings gewann. Die Richterin sah keine Beweise und stellte das Verfahren ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Vater
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig