30.01.16 12:43 Uhr
 101
 

Ein Schuldenschnitt um 45 Prozent soll Puerto Ricos Schuldenproblem lösen

Puerto Rico plant offenbar einen Schuldenschnitt von 45 Prozent der aktuell laufenden Forderungen gegen das Land. Demnach will man mehrere Anleihe-Tranchen zu lediglich zwei Paketen zusammen fassen und dafür dann die Bedingungen ändern.

Die Pläne sollen am Montag publiziert werden. Das Land leidet unter einem enormen Schuldenberg, wobei man bereits diversen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte. Eine Armutsquote von 45 Prozent und eine wirtschaftliche Krise verschärfen die Situation zudem.

Puerto Rico gilt offiziell als US-Territorium, wobei es sich nicht um einen US-Staat handelt, sondern lediglich um ein unter Selbstverwaltung stehendes Außengebiet. Die Bürger des Landes sind demnach US-Bürger, sie können aber nicht an US-Wahlen teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Schuldenschnitt, Puerto Rico
Quelle: n24.de