30.01.16 13:16 Uhr
 143
 

Berlin: Regierung plant Kaufprämie für E-Autos

Staatliche Zuschüsse für Käufer von Elektro-Autos werden immer wahrscheinlicher. Nach SPD-Chef Gabriel sprach sich jetzt auch der CSU-Vorsitzende Seehofer für eine solche Prämie aus. Es geht nach seinen Worten darum, eine Schlüsseltechnologie in Deutschland zukunftsfähig zu machen.

Gabriel hatte einen Zuschuss von 5000 Euro pro Fahrzeug ins Gespräch gebracht. Wie der "Spiegel" berichtet, will Bundeskanzlerin Merkel am kommenden Dienstag mit den Chefs der großen Autobauer über Thema sprechen.

Geplant sei ein Fonds unter Beteiligung der Autoindustrie, aus dem die Kaufprämien finanziert werden sollen. Bis 2020 will die Bundesregierung eine Million E-Autos auf die Straßen bringen dieses Ziel ist wegen mangelnder Nachfrage stark gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Auto, Regierung
Quelle: saarbruecker-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mega-Projekte der Türkei: Recep Tayyip Erdogan eröffnet die dritte Bosporusbrücke
"Forbes"-Liste: Bestbezahltester Schauspieler der Welt ist Dwayne Johnson
Tausende Ausbildungsplätze frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 13:24 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden E-Mobile also noch teurer!
Kommentar ansehen
30.01.2016 13:35 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Leute die sich ein E-Auto leisten können brauchen keine Subventionen.
Kommentar ansehen
30.01.2016 14:56 Uhr von Momortui
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Lösung ist doch sooo einfach:

Jeder Flüchtling erhält in Zukunft statt Teddybär ein E-Car (BMW i8 oder Tesla) als Begrüßungsgeld ("Begrüßungsgeld" ... das dürfte Mutti ja noch kennen).
Dann schaffen wir die Mio.-Marke locker - eine typische win-win-Situation. Für die Nachzügler gibt´s natürlich auch was (E-Polos für die sieben Frauen und E-Roller für die 19 Kiddies - wäre doch mal ein Anfang.

Tja - jedem sein Propheten - die einen haben den (ich nenn´den Namen nicht - sonst sind sie wieder beleidigt .... die anderen hatten ihren Thilo)
Kommentar ansehen
01.02.2016 14:17 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur mangelnde Nachfrage. Die Infrastruktur existiert in DE nicht und das ist auch politisch so gewollt. Die deutschen Autobauer haben das Know-How eh nicht und werden es auch nie haben.
Kommentar ansehen
01.02.2016 16:22 Uhr von Schlappeseppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschenkt würde ich evtl. einen nehmen.
Incl. aller Nebenkosten für 5 Jahre.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hawaii: Obamas Heimat bekommt 1,5 Millionen Quadratkilometer Meeresschutzgebiet
Türkei stellt mit Megabauwerk über Bosporus Weltrekorde auf
Syrische Kinderbraut: "Die erste Nacht war der Horror"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?