30.01.16 10:14 Uhr
 435
 

Netflix erweckt "Gilmore Girls" zu neuem Leben

Bereits seit langem gab es Spekulationen bezüglich einer Fortsetzung der Serie "Gilmore Girls". Nun bestätigte der Internetstreaming-Dienst Netflix, dass die Serie tatsächlich wieder an den Start gehen soll. Auch die ehemaligen Hauptdarsteller sollen demnach mit an Bord sein.

Sowohl die 48-jährige Lauren Graham, als auch die 34-jährige Alexis Bledel konnten demnach für die Neuauflage gewonnen werden. Aktuell gibt es allerdings noch keinen Ausstrahlungstermin und auch sonst sind kaum Details bekannt.

Das Branchenblatt "Variety" will indes erfahren haben, dass es zunächst vier Episoden geben soll, welche jeweils 90 Minuten laufen sollen. Demnach seien auch ehemalige Darsteller wie Kelly Bishop, Keiko Agena oder Sean Gunn mit an Bord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Netflix, gilmore girls
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus
Anweisungen von "Kraftwerk" bei Tour aufgetaucht: Nicht mit der Band sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 13:33 Uhr von stargirl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich habe ja die Serie geliebt (Gilmore Girls) ,gerade weil recht schnell sprechen und weil ihre Sprüche immer Hammer waren .

Egal ob es Lorelei oder Rory sowie Luke waren,einfach genial ! Aber eine neu Auflage davon ich weiß nicht...zumal es ja schon Jahre her ist !

Naja bin mal gespannt :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?