30.01.16 09:58 Uhr
 2.556
 

Volkswagen lässt Produktion ruhen: Nachfrage zu gering

Volkswagen hat die Produktion im Getriebewerk Kassel im hessischen Baunatal die Produktion unterbrochen. Das Werk ist die zweitgrößte Produktionsstätte des deutschen Autobauers. Auch im Werk in Emden wird damit gerechnet, dass es zu Schließtagen kommen wird.

Grund für die Schließtage sei eine zu geringe Nachfrage von Teilen durch die Fahrzeugwerke. Dies äußerte ein Sprecher des Konzerns am vergangenen Freitag. In einigen Teilen der Anlage in Kassel würde am ersten, fünften und achten Februar die Produktion stillstehen.

Schon am vergangenen Freitag stand die Produktion in Kassel still. Davon waren 400 von 16.000 Mitarbeitern betroffen. In Emden, wo der Passat gebaut wird, kam es außerdem zu technischen Schwierigkeiten. In Emden sind derzeit 9.600 Menschen beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Produktion, Volkswagen, Nachfrage
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zweite Autofahrer zahlt bei der Versicherung zu viel
Verkauf von ATU an Mobivia
ADAC-Berechnung: Stauzeit summierte sich diesen Sommer auf 5,4 Jahre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 10:06 Uhr von det_var_icke_mig
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
als 400 von 16.000 und die ganze Produktion steht still?

kein Wunder das alles so teuer ist

die Zahlen dürften an manchen Tagen dem Krankenstand entsprechen
Kommentar ansehen
30.01.2016 14:02 Uhr von blaupunkt123
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde die Preise für Neuwagen noch weiter hochdrehen.

Dann klappt es bestimmt mit der Nachfrage.

Die Neuwagenpreise für Passat, Tiguan, Golf und Co. sind teilweise einfach nur noch krank.

Bei diesen Preisen müsste eigentlich Xenon und das Multimedia-Navi bereits Serie sein. Aber nein auch dafür lassen sie sich nach tausende Euro extra bezahlen.
Kommentar ansehen
30.01.2016 16:31 Uhr von michel29
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123,

naja es müssen ja auch die Kampfpreise für den US-Markt mitbezahlt werden und der Deutsche macht dies ja gerne-mal abgesehen das US -Kunden 1000$ Entschädigung bekommen und hier..???

ach ja, weisst du was ein Passat kostet wenn er von VW zum Händler verkauft wird..?!
Kommentar ansehen
30.01.2016 17:38 Uhr von atomrolf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch, hier: http://www.shortnews.de/... steht, dass die Nachfrage nicht zu gering sei... na ja, DWN halt.
Kommentar ansehen
30.01.2016 19:09 Uhr von DasWortDesTages
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Blaupunkt 123
Klar müssen die Preise von VW Produkten so dermaßen überzogen sein - wie sonst sollen zweistellige Millionengehälter pro Jahr an die Vorstände ausgezahlt werden können. (Winterkorn ca. 16 Millionen Stand 2014)
Kommentar ansehen
30.01.2016 19:59 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ DasWortDesTages Nicht nur die Vorstände.

Ich persönlich finde auch die Löhne für die normalen, teilweise ungelernten Bandarbeiter total überzogen.

Muss es dann wirklich noch sein, dass die dann teilweise auch noch eine hohe vierstellige Gewinnbeteiligung bekommen?

Und normale Bürger und Arbeiter müssen dann mit Ratenkauf den völlig überteuerten Volkswagen abstottern, weil sowieso nur noch 18% einen Neuwagen bar zahlen, bzw. bar zahlen können.


Finde ich teilweise lustig, wie auf der Volkswagen Facebookseite die eigenen Mitarbeiter andere angehen, die die hohen Preise beklagen.

So ungefähr: Muss es ein Neuwagen sein?

Und im gleichen Zug fragen sie an, ob der Wagen für Mitarbeiter auch im internen Leasing verfügbar ist.
Kommentar ansehen
31.01.2016 10:19 Uhr von ljjogi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen die Kapazitäten an andere Hersteller vermieten damit diese mit der Elaktroauto-Produktion hinterherkommen....
Kommentar ansehen
31.01.2016 11:11 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ljjogi Wer soll bitte mit der E-Auto Produktion nicht nachkommen ;-)
Kommentar ansehen
31.01.2016 12:06 Uhr von ljjogi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man so liest dass ne Sozialstation 8 E-Autos bestellt hat, aber nur 5 bekommt weil man die Fertigungskapazitäten dringend für ausländische Modelle benötigt stimmt doch was nicht, oder ?? ....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo
Northeim: 40_Jährige im Wohnzimmer erstochen
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?