29.01.16 19:58 Uhr
 7.230
 

Flüchtlinge von Deutschland enttäuscht: "Wir wären lieber im Meer ertrunken"

Immer mehr Flüchtlinge machen sich wieder auf den Weg in die Heimat. Von den Zuständen in Deutschland enttäuscht, finden sie beim Abflug am Flughafen Berlin Tegel drastische Worte.

So ein irakischer Asylbewerber: "Wenn ich wieder in Bagdad bin, werde ich mich hinknien und den Boden küssen." Freiwillige Ausreisen von Irakern steigen immer weiter an. Es bilden sich inzwischen Schlangen vor den Schaltern von Iraqi Airways.

"Ich wünschte wir wären nie nach Deutschland gekommen, ich wünschte wir wären im Meer ertrunken". Mit dieser drastischen Botschaft hat eine Irakerin ihren Frust über die Erfahrungen als Flüchtling in Deutschland zum Ausdruck gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Deutschland, Flüchtling, Meer
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 19:59 Uhr von AktenJoe
 
+77 | -12
 
ANZEIGEN
ich hol schon mal das popcorn
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:01 Uhr von Mankind3
 
+96 | -7
 
ANZEIGEN
Tja selber schuld...ich meinen was haben die erwartet?

5000 Euro im monat + Traumvilla und Managerposten?

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:02 Uhr von drdreday
 
+98 | -3
 
ANZEIGEN
Wir sollten uns bei denen wirklich mal entschuldigen das wir nicht direkt ein Einfamilienhaus sowie Auto und Garage bereit hatten. Daran erkennt man doch worum es denen wirklich ging, als "Kriegsflüchtling" bin ich froh wenn ich keine Angst mehr um mein Leben haben muss und reise nicht zurück ? Einfach nur heftig.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:12 Uhr von Gothminister
 
+87 | -8
 
ANZEIGEN
Ich habe keinerlei Mitleid mit diesem dämlichen und auch noch betrügerischen Pack. Umso eher umso besser.
Wenn sie freiwillig ihren Betrug damit zugeben und in ihr angebliches Kriegsgebiet zurückreisen, scheint es mit der politischen Verfolgung nicht ganz so weit her zu sein.
Das Ticket sollten sie selber zahlen und sich nicht auch noch hierbei durchzecken!
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:16 Uhr von derlausitzer
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, so trennt sich die Spreu vom Weizen.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:18 Uhr von det_var_icke_mig
 
+10 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:20 Uhr von brycer
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
Eventuell spricht sich das ja herum, dass Deutschland nicht das Schlaraffenland für Flüchtlinge ist und es werden einige davon abgehalten ihr Land zu verlassen. ;-P
Was haben die erwartet? Dass Deutschland allen so mirnichts dirnichts gleich Wohlstand bieten kann?
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:28 Uhr von Nasa01
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja, sie haben eben das erwartet was ihnen vorher von den Schleusern großmäulig versprochen wurde.
Dass sie jetzt enttäuscht sind ist doch verständlich !
Kein Haus ! Kein Auto ! Keine 5.000 Euro im Monat !
Kein Familiennachzug in absehbarer Zeit !
Ich fürchte nur, dass @det_var_icke_mig Recht hat mit seiner Aussage: "dass der Weizen gerade wieder nach Hause geht"
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:29 Uhr von Xamb
 
+48 | -3
 
ANZEIGEN
Die wenigen Guten fahren wieder nachhause,
und die Verbrecher mit ihren Messern werden hierbleiben.

Außerdem bleiben die, für den Staat, teuersten hier (Familien).


.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:42 Uhr von -666-
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir wären lieber im Meer ertrunken"
Die Dankbarkeit pur in Worten. Von traumatiesierten Schutzsuchenden die Frauen und Kinder im Stich gelassen haben.
Ich kann es nicht mehr lesen !!!!!! Das sind Witschaftsmigranten die tausende Dollar in eine Überfahrt ins Schlaraffenland investiert haben. Schlaraffenland war aber abgebrannt....
Jede(r) dieser Kamikazepiloten der hier mit Kindern ankam hätte sofort in Haft gehört. Das Leben von Kindern derart zu gefärden war vorsätzlicher Leichtsinn!

[ nachträglich editiert von -666- ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:49 Uhr von Plotonius
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

Der Weizen geht nach Hause?
Warum sind Spreu und Weizen denn hier aufgetaucht, wenn es denn nun doch so einfach ist wieder in die Heimat zurückzukehren. Wenn ich mich recht entsinne geht es darum Menschen zu schützen, welchen die Bomben um die Ohren fliegen. Das gilt für einen Grossteil von Merkels Gästen nicht.

[ nachträglich editiert von Plotonius ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:50 Uhr von NilsGH
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
""Ich wünschte wir wären nie nach Deutschland gekommen, ich wünschte wir wären im Meer ertrunken"."

Dann fahr mit dem rostigen Kutter zurück nach Hause, mit dem du gekommen bist, Herr "Flüchtling". Vielleicht wird dein Wunsch dann erfüllt.

Was für ein ARSCHLOCH! Am besten die Leute in den Heimen mal alle interviewen. Jeder, der sowas los lässt sollte direkt wieder zurück geschickt werden.

Das ist doch nicht der einzige Dödel, der keine Hilfe braucht.

So nebenbei schließe ich mich der Frage an: Was haben die hier erwartet? Warum stellt nicht mal ein Reporter genau diese Frage?
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:06 Uhr von lucky-spooky
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte nur einmal wissen, wer den Menschen eingeredet hat, das Deutschland "das gelobte Land" sei!!!

Wer hier hin kommt, der kann nur enttäuscht werden...!!!
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:09 Uhr von Luckypuke
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir wären lieber im Meer ertrunken" ... dann hätten sie die Christen lieber an Bord lassen sollen... und dass sie nie nach D gekommen wären, mal ehrlich - wer wünscht sich das nicht?
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:14 Uhr von LeckerLeckerPansen
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Hä???

Waren GPS und Kompass kaputt?
In welchem Meer hätte sie ertrinken wollen, wenn sie aus dem Irak ist?

Muss eine komische Route gewesen sein.
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:17 Uhr von damokless
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
ich muss gleich weinen

[ nachträglich editiert von damokless ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:21 Uhr von Imogmi
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
für die immer noch nicht richtig lesen können :
""Ich wünschte wir wären nie nach Deutschland gekommen, ich wünschte wir wären im Meer ertrunken". Mit dieser drastischen Botschaft hat eine Irakerin..."
es war eine Frau die das geäußert hat !

Aber wie ist es umgekehrt, auch ich bin von den Flüchtlingen enttäuscht, nur Forderungen stellen, keine Dankbarkeit u.s.w.

Ich hoffe , falls diese Meldung stimmen sollte, das sie in ihrer Heimat erzählen das die BRD kein Schlaraffenland ist, das man hier für seinen Unterhalt hart arbeiten muss, außer man ist Politiker, Bänker, Manager u.s.w.

Auch die "Neuerungen" im Asylrecht halte ich nur für Augenwischerei, man redet nur und schreibt es aufs Papier ; aber Papier ist geduldig und ändern wird sich nichts.
Das einzige Gute was ich daran finde ist das die nordafrik. Länder als sicheres Herkunftsland eingestuft wurden.

Aber wir werden sehen was das alles bringt, ich und ich hoffe die Wähler werden nie vergessen wer uns diese Misere und zügellose Gewalt der Neuankömmlinge eingebrockt hat.
Egal was geschieht, Merkel muss weg !
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:29 Uhr von aaback
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Die hassen uns sowieso, egal ob wir sie enttäuschen oder mit Reichtum beschenken. Letzteres entehrt und beleidigt sie, weil sie Almosen von uns annehmen müssen.
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:33 Uhr von Imogmi
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
" für die immer noch nicht richtig lesen können.."
muss richtig heißen : für die die immer noch nicht richtig lesen können....
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:36 Uhr von l2000-1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt niemanden der Menschen die nicht hier sein wollen festhält.
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:43 Uhr von atze.friedrich
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was erwarten sie denn, wenn sich Millionen dank Merkel hierher aufmachen und dann in Zelten oder überfüllten Turnhallen landen ?
Trotzdem besser sie gehen zurück, als dass sie aus Unzufriedenheit und Enttäuschung hier mit Randale beginnen.
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:47 Uhr von LeckerLeckerPansen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Imogmi

""...für die immer noch nicht richtig lesen können.."
muss richtig heißen : für die die immer noch nicht richtig lesen können...."

Eigentlich so:
"Für die, die immer noch nicht richtig lesen können..."

Haarspalterei ist dein Ding Einstein, oder?
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:47 Uhr von Copykill01
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
NA NA NANA, NA NA NANA Heeeee heee
Good Bye !!!!!
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:57 Uhr von Michelle_Br
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Mutti" hat´s doch versprochen ..... genau wie Kohl, der auch blühende Landschaften versprochen hat, nicht?
;-)

Verlogenes, scheinheiliges Politiker-Pack.......

[ nachträglich editiert von Michelle_Br ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 21:59 Uhr von Thomas66
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Imogmi
Weshalb Dankbarkeit? Deutschland soll scheins froh sein, dass wir von den Flüchtlingen ausgesucht wurden, dass wir ihnen helfen dürfen.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?