29.01.16 18:58 Uhr
 580
 

Human Rights Watch: "Politik der Angst" in Europa - Menschenrechte in Gefahr

Nach Saudi-Arabien, Mexiko und China geraten laut Human Rights Watch auch in Europa die Menschenrechte in Gefahr. Hierfür sei eine "Politik der Angst" verantwortlich.

Demnach würden sich die westlichen Länder aus Angst vor Terror oder Flüchtlingsströmen in Sachen Menschenrechte "rückwärts" entwickeln.

In einem 700 Seiten langen Bericht heißt es, in Europa sei ein verstärkter Antisemitismus sowie wachsende Islamfeindlichkeit zu beobachten. Gerade Muslime müssten oftmals als Sündenbock herhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Europa, Gefahr, Angst, Watch, Human Rights Watch
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 19:01 Uhr von eeyorE2710
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Der verstärkte Antisemitismus kommt vor allem aus Muslimischen Kreisen und dass Muslime als Sündenbock herhalten müssten, sehe ich so nicht. Haben sich selbst in diese Rolle gedrängt.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:32 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2016 22:37 Uhr von pest13
 
+2 | -0