29.01.16 18:58 Uhr
 642
 

Human Rights Watch: "Politik der Angst" in Europa - Menschenrechte in Gefahr

Nach Saudi-Arabien, Mexiko und China geraten laut Human Rights Watch auch in Europa die Menschenrechte in Gefahr. Hierfür sei eine "Politik der Angst" verantwortlich.

Demnach würden sich die westlichen Länder aus Angst vor Terror oder Flüchtlingsströmen in Sachen Menschenrechte "rückwärts" entwickeln.

In einem 700 Seiten langen Bericht heißt es, in Europa sei ein verstärkter Antisemitismus sowie wachsende Islamfeindlichkeit zu beobachten. Gerade Muslime müssten oftmals als Sündenbock herhalten.


WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Europa, Gefahr, Angst, Watch, Human Rights Watch
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Human Rights Watch: Stadien-Baustellenlage in Katar immer noch katastrophal
"Human Rights Watch" Kurden zerstören offenbar gezielt arabische Häuser im Irak
Human Rights Watch wirft Türkei Folter vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 20:32 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2016 10:49 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade Muslime sind für extreme Gewaltbereitschaft bekannt.
Kommentar ansehen
10.05.2016 13:18 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die einschränkung freiheitlicher grundrechte hat lange vor der flüchtlingskrise begonnen- siehe notstandsgesetze,radikalenerlaß u.s.w. jetzt dienen terroranschläge und flüchtlinge dazu,das weiter voranzutreiben.
und das kann man denen sogar noch in die schuhe schieben.
es geht um aushöhlung der demokratie, da braucht man vorratsdatenspeicherung, ttip und abschaffung des bargelds.
alles auf dem weg zur weltmacht des kapitals.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Human Rights Watch: Stadien-Baustellenlage in Katar immer noch katastrophal
"Human Rights Watch" Kurden zerstören offenbar gezielt arabische Häuser im Irak
Human Rights Watch wirft Türkei Folter vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?