29.01.16 16:11 Uhr
 135
 

Zika-Virus: Impfstoff frühestens Ende des Jahres verfügbar

Experten gehen davon aus, dass ein erster Impfstoff gegen den gefährlichen Zika-Virus erst Ende des Jahres verfügbar sein wird. Bis dahin erwarten Wissenschaftler drei bis vier Millionen Ansteckungen durch die gefährlichen Bakterien.

Vor allem in Südamerika breitet sich der Zika-Virus derzeit rasant aus. Experten rechnen derzeit mit 1,5 Millionen Ansteckungen allein in Brasilien. Der Krankheitserreger sei allein auf dem amerikanischen Kontinent schon in 20 Ländern vorgekommen.

Brasiliens Präsidentin Rousseff will mit einem Aktionstag 220.000 Soldaten im Kampf gegen die gefährlichen Erreger einsetzen. Besondere Verhaltensrichtlinien wurden im Vorfeld des Karnevals und der Olympischen Spiele in diesem Jahr in dem Land von den Behörden getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ende, Virus, Impfstoff
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hoher Kaffeekonsum lässt Frauenbrüste schrumpfen
EU lässt ab 2017 gesundheitsgefährdenden Industriezucker Isoglucose zu
Israel: Armee bietet Soldaten nun auch vegane Kost oder Stiefel an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 00:03 Uhr von Xamb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wehrt sich der liebe Gott gegen die massive Überbevölkerung auf dieser Erde.
Kommentar ansehen
30.01.2016 00:43 Uhr von Alter Sack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder die perversen Pharmakonzerne treiben wieder ein dreckiges Spiel!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetzesentwurf: Sächsische Regierung auf dem Weg zur Abschiebehaft
Unfall bei Reisbach: Fahrradfahrer stirbt
Türkei fahndet nach 35 türkischen Journalisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?