29.01.16 15:21 Uhr
 2.596
 

"Hans im Glück"-Restaurants schrumpfen wegen Absprung von Franchisenehmer auf 31

Eigentlich galten die Restaurants der Kette "Hans im Glück" als Vorzeigeobjekte in Deutschland, dass Systemgastronomie hierzulande gut gelingen kann. Doch nun muss der Geschäftsführer der Kette eine herbe Rücklage erleiden. Ein großer Franchisenehmer der Kette ist abgesprungen.

Das Unternehmen kann nun nur noch 31 Filialen betreiben. Grund für den Rückschlag sind Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Geschäftsführer von "Hans im Glück", Thomas Hirschbergerngen, und seinem ehemaliger Franchisenehmer Patrick Junge.

"Hans im Glück" serviert, im Gegensatz zu anderen Systemgastronomiebetrieben, seinen Gästen das Essen am Tisch. Auch am Ambiente unterscheidet sich das Unternehmen von anderen. Der Betrieb galt wegen seiner Expansion als Vorzeigeunternehmen in Deutschland.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Glück, schrumpfen, Hans im Glück
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Zuckerberg sichert sich die Kontrolle - Aktien ohne Stimmrecht eingeführt
USA: 17-Jährige wird gefeuert, weil sie gleiche Bezahlung wie Kollege wollte
Nach Brexit: Pfund so niedrig wie seit 1985 nicht mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 15:50 Uhr von bogati
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Belebt die Konkurrenz, was dem Kunden zugute kommt.
Kommentar ansehen
29.01.2016 18:01 Uhr von Klassenfreund
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
- eine herbe "Rücklage" erleiden - ?

- nur noch 31 Filialen "vertreiben" - ?

Ist hier wirklich keiner mehr bereit, die eigene Muttersprache fehlerfrei zu erlernen und zu gebrauchen?

Schämt euch!
Kommentar ansehen
29.01.2016 18:50 Uhr von OO88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
der Sausalitos und Hans im Glück Gründer heist doch Hirschberger , wer ist Hirschbergmrngen . Mach man ab 250 Mio Vermögen ein "ngen" dahinter wie bei Frauen ein ovna oder ovich.
Keine schlecht Idee.
Kommentar ansehen
29.01.2016 22:14 Uhr von tvpit
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hans im Glück" serviert, im Gegensatz zu anderen Systemgastronomiebetrieben, seinen Gästen das Essen am Tisch.
Und wo wird woanders serviert? Am Tresen?
Kommentar ansehen
30.01.2016 01:23 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was waren jetzt die Meinungsverschiedenheiten?
Kommentar ansehen
30.01.2016 11:19 Uhr von telemi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde HIG nicht soo toll. Macht auch nur Burger. Ja die sind dann mit dunkler Semmel, als mit Weizen, aber von den kcal ist da kein Unterschied. Und er Preis: Unter 15 Euro geht man eh nicht raus... also Wayne
Kommentar ansehen
30.01.2016 19:02 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tvpit,
du weißt nicht so recht, was "Systemgastronomie" ist, oder?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Gericht erweist Wahlanfechtung der FPÖ eine Absage
Britische Wissenschaft erwacht zu neuer Zukunft
Waldmünchen: 17-Jähriger wird von Asylbewerber geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?