29.01.16 13:37 Uhr
 134
 

Vietnam: Nach Kälteeinbruch verenden an die 8.000 Tiere

Um diese Jahreszeit herrschen in Vietnam normalerweise an die 15 bis 25 Grad, doch nun kam es zu einem Kälteeinbruch und es wurden Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gemessen.

Dieser Kälteschock sorgte für den Tod vieler Tiere und es verendeten an die 8.000 Rinder, Ziegen, Schweine und Pferde.

Zudem wurden an die 11.000 Hektar Reis- und Gemüsefelder schwer in Mitleidenschaft gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte / Katastrophen
Schlagworte: Vietnam, Tiere, Kälteeinbruch
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2016 09:48 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Rind, Schaf oder eine Ziege verendet nicht gleich, nur weil mal Frost ist. Da steckt doch was anderes dahinter!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|