29.01.16 09:57 Uhr
 118
 

"Global Hawk"-Drohne erstmals im deutschen Luftraum unterwegs

2013 wurde die bis dato für 600 Millionen Euro entwickelte "Euro Hawk"-Drohne zum Debakel für das Verteidigungsministerium. Das Projekt musste gestoppt werden, weil die Drohne für den deutschen Luftraum keine Erlaubnis bekam. Für das Pendant, die "Global Hawk"-Drohne, gilt diese Einschränkung nicht.

Mit einer Ausnahmegenehmigung, welche noch bis April gilt, darf die US-Drohne deutsches Bundesgebiet überfliegen. So kam es nun, dass die in Sizilien stationierten Drohnen erstmalig über Deutschland hinweg flogen, auf ihrem Weg zum Einsatzort über der Ostsee.

Ziel der Mission ist die Unterstützung der östlichen NATO-Partner innerhalb der Ukraine-Krise. Dabei kehren die Drohnen bereits am selben Tag nach Sizilien zurück. Bis auf Weiteres soll es nun monatlich bis zu fünf Flüge der Drohne geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik / Militär
Schlagworte: Drohne, Luftraum, Global Hawk
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?