29.01.16 09:48 Uhr
 1.769
 

Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Electronic Arts sorgte in der Vergangenheit des öfteren für Unmut unter PC-Spielern. Dies möchte das Unternehmen nun ändern.

Mcvuk.com teilte mit, dass EA sich "auf einer Reise, um das Vertrauen der PC-Spieler zurückzugewinnen" befindet.

EA möchte daher in Zukunft das Image verbessern, indem sie kostenlose Titel anbieten oder ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen einführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   High Tech / Games
Schlagworte: PC, Spieler, Electronic Arts
Quelle: pcgameshardware.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 09:56 Uhr von Slingshot
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Vertrauen gewinnen sie nur, wenn sie die beschissene Origin-Plattform zur Hölle schicken.
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:13 Uhr von telemi
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Vertrauen gewinnen sie nur, wenn sie endlich wieder gute Spiele rausbringen und ihre verf´´´´ Gewinnmaximierung beendent.

Alle Sims 4 Teile (schlechter als 3) haben wollen? Dann blech doch bitte 300€.

TappedOut (Springfield) Donuts? 2400Stück nur 100€...

und jetzt müssen sie net rumheulen, diese Turbokapitalisten.
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:15 Uhr von Rongen
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ändert diese DLC Politik und tauscht in der Entwicklung diese BWL Lutscher gegen echte Gamer aus, dann sind wie wieder die besten Freunde.
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:16 Uhr von Azureon
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird ein steiniger Weg. Nicht umsonst wird die Abkürzung EA als "Electronic Aids" bezeichnet. Überteuerte Spiele, von Bugs durchsetzt, Neuauflagen der Sportspiele durch minimale Änderungen bei vollem Kaufpreis, relativ schlechte Kundenfreundlichkeit.

Ein passendes Meme dazu: http://images02.kurier.at/...
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:20 Uhr von Ne-La-Ru
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu vergessen die vielen Spiele-Serien die EA aufgekauft und eingestampft hat... Stattdessen dieser Müll wie Sims...
Ekelhafte BWL Noobs
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:25 Uhr von Gorli
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich weis echt nicht was der EA hate soll. Battlefield, NFS und FIFA sind einwandfrei und ich spiel sie seit vielen Jahren. DLCs machen ALLE Firmen, nicht nur EA. Das einzige was man vielleicht speziell an EA bemäkeln könnte wäre das aufkaufen und Einstellen von alten Spieletiteln.

Ubisoft ist hier der wahre Bullshitter. Der Launcher schafft es nichtmal die Spiele von mir und meinen Freunden auf der gleichen Version zu halten. Ich musste Anno2070 händisch nachpatchen um es wieder auf den gleichen Stand zu bringen.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:30 Uhr von Slaydom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@mexico
Gegen Uplay wird auch gewettert und das aus dem Grund, dass dort nur die eigenen spiele vertrieben werden. Bei Uplay ist aber ein geringeres Problem als bei Origin, da sie die Spiele dennoch auf Steam anbieten.

Steam ist in der Hinsicht was anders, da dort alle Publisher ihre Spiele vertreiben können.
Kommentar ansehen
29.01.2016 12:08 Uhr von lamor200
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Können die ruhig versuchen. Mein letztes Spiel von EA war battlefield bc2.
Dann kam origin und der dlc Wahn wurde immer schlimmer
Kommentar ansehen
29.01.2016 12:35 Uhr von der_amateur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mochte Origin noch nie so richtig.. Auch mit den "Auf´s Haus" Aktionen konnten man mich nicht überzeugen..

Die Spiele sind dort schon sehr teuer.. Sims ist dort die Eierlegende Wollmichsau.. Für ein paar Inhalte werden gerne mal Satte 9,99€ verlangt, anbei die Modcommunity unzählige Inhalte zum Nulltarif anbietet..

Ich setze auf Steam.. Hat bisher immer alles funktioniert..

Dort hab ich mich lediglich mit dem neuen Just Cause angeschissen, welches seit Release am 1.12.2015 von der Mehrheit nicht spielbar ist, weil es ein riesen Memory Leak aufweißt.. Aber dafür kann Steam ja nix.. Dort kann man wenigstenst, mit manchmal nicht unerheblichen Aufwand sein Geld zurück bekommen..

Gut, der Early Acces Wahn greift dort übel um sich, und wie es mit StarForge lief, wissen die meisten...

[ nachträglich editiert von der_amateur ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 13:16 Uhr von Zuckerstange.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ähm kostenlose spiele "aufs Haus" gibt es shcon ewig und ideses Rückgaberecht auch. die Kostenlosen spiele sind meistens sehr alte Schinken pre windows ära also DOS.


die sollen mal ausgereifte spiele raus bringen und keine Beta ware
Kommentar ansehen
29.01.2016 13:22 Uhr von der_amateur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
29.01.2016 13:16 Uhr von Zuckerstange.

Gibt es schon ewig.. Dann haste ne ungefähre Vorstellung wie lange ich nicht auf Origin war^^

"die sollen mal ausgereifte spiele raus bringen und keine Beta ware"

Absolut deiner Meinung!
Kommentar ansehen
29.01.2016 13:41 Uhr von Petaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZU SPÄT!

Dafür müssten sie Origin neu gründen, die Lizenzen zurück kaufen und wieder auf diese Qualität setzen. Zeitgleich diese DRM Hure, die sie ebenfalls Origin (war sicher schwarzer Humor?) nennen komplett einstampfen und ihre Spiele nicht mehr in kleinen Häppchen zum Vollpreis verkaufen.
Kommentar ansehen
29.01.2016 14:04 Uhr von DeaconBlue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das mit Origin nicht ganz nachvollziehen.
Die Spiele sind preislich wie im Baumarkt. Alles 4,99 oder 9,99, oder 14,99 und so weiter. Ich muss ja nicht für 64,99 kaufen, und DLCs muss ich auch nicht unterstützen, dann kommen keine mehr und das meckern hat ein Ende. Ausserdem: Manchmal gibts was schickes "auf´s Haus". Ist doch nicht verkehrt. Wenn dann eins oder zwei nicht spielbar sind, gibt es immer noch Kekse im Netz... hilft sogar bei Origin. Bloss der Hinweis, das Spieldaten korrupt sind, sollte man tunlichst überspringen/abbrechen. Origin funzt auch ganz gut, bisher nichts, was ich dem Programm "Origin.exe" ankreiden könnte, kein Absturz, keine Datenkorruption, alles gut.
Lediglich die Möglichkeit, gewisse Spiele(reihen) aus dem persönlichen Angebot auszublenden fehlt mir persönlich: Ich will keine 500 DLCs und Mods und wasweissich angeboten bekommen für Battlefield, das ich nicht spiele.
Kommentar ansehen
29.01.2016 15:36 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHA da können sie lange warten solange sie diese lächerlich verbuggte Konsolen Importe machen und alle Spiele grundsätzlich früher oder nur auf der Konsole herausbringen.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:12 Uhr von Asalin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Origin Uplay Steam Blizzard wie schauts mit GOG aus?

Bin wie Wurstachim der Meinung das viele Spiele darunter leiden nicht wie früher vom Pc für den Pc entwickelt zu werden sondern nur noch für die so hochgelobten Konsolen.

Mal Hand aufs Herz, ist die Spielergemeinschaft nicht selber schuld wenn sie der Wirtschaft mit ihren Konsumverhalten die Möglichkeit geben richtig abzusahnen?

Es würde keine DLCs geben wenn keiner dafür Geld ausgeben würde.

Es würde keine Spiele geben die man für lau spielen kann wenn es nicht manche Menschen geben würde die Geld für Bonis ausgeben.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:34 Uhr von anonymous2015
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja..sowas ist nicht alles...DRM, onlinezwang usw sind die sachen die kundenfeindlich sind.

darum kaufe ich schon lange keine spiele mehr...sondern lade die per usenet.
ohne drm und onlinezwang/aktivierung wäre ich bereit spiele zu kaufen.

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
30.01.2016 09:41 Uhr von tsunami13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückgaberecht. Lol. Genau, kaufe das SPiel an einem verregneten Wochenende, zocke es durch und gebe es zurück wegen Nichtgefallen.

Wie wäre es denn mit einem Verleih? Man leiht sich das Spiel für 2/3 Wochn zahlt, was weiß ich 10 € und gibt es zurück. Die Schlüssel online Verwalten. Ähnlich wie beim Kindle.
Kommentar ansehen
01.02.2016 09:08 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anonymus
dann kaufe die Spiele bei GOG, da gibts kein DRM.

[ nachträglich editiert von Slaydom ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?