29.01.16 09:34 Uhr
 26
 

Argentinien führt Hooligan-Datenbank ein

Um gegen das Gewaltproblem in den Stadien anzugehen, hat die argentinische Regierung beschlossen, eine Hooligan-Datenbank einzuführen.

Beim Spiel Boca Juniors gegen River Plate gab es neben vier Platzverweisen auch handfeste Auseinandersetzungen. Die Regierung mahnte daher die Spieler an, als Vorbilder zu agieren und auf "Fair-Play" zu achten.

In der Datenbank sollen Hooligans aufgelistet werden, die bereits ein Stadionverbot haben, um "der Aggression im Fußball und dem Hooligan-Problem ein Ende zu setzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Argentinien, Hooligan, Datenbank
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge