29.01.16 09:32 Uhr
 375
 

Villingen-Schwenningen: Fund einer Handgranate auf Asylunterkunftsgelände

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es wohl in Villingen-Schwenningen den Versuch eines Anschlags auf eine Asylunterkunft.

Die Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma entdeckte die auf dem Boden liegende Handgranate und verständigten sofort die zuständigen Stellen. Das Gelände wurde von der Polizei weiträumig evakuiert.

Bei der Granate war der Splint gezogen. Zum Glück detonierte sie nicht. Der Kampfmittelräumdienst entschärfte die Granate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unbekannte, Handgranate, Villingen-Schwenningen, Asylunterkunft
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amokläufe und Anschläge: So spricht man mit seinem Kind darüber
Kiel: Nach Vergewaltigung eines Kindes blieb Mann frei - Zweites Kind vergewaltigt
Kelheim:Ehemann vergewaltigte, verletzte und beschimpfte Ehefrau. Bewährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2016 09:34 Uhr von Borgir
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2016 09:50 Uhr von fuxxa
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Naja. Derzeit wäre ich mit solchen Meldungen sehr vorsichtig. Die kann genauso gut einem Flüchtling aus der Tasche gefallen sein. Vielleicht gibts morgen die Meldung, dass es nur eine Atrappe war. Alles ist möglich ;)
Kommentar ansehen
29.01.2016 09:53 Uhr von architeutes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir
So etwas findet keiner gut , und rechtfertigen kann man das schon gar nicht.
Es ändert aber nichts an der Situation die sich in der Flüchtlingsfrage stellt.
Es sind einfach zu viele um nicht komplett die Übersicht zu verlieren.
Kein Mensch weiß noch wer oder was dort zu uns kommt.
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:05 Uhr von Maulefix
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hoch ist die Blindgängerquote bei Handgranaten?
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:11 Uhr von derlausitzer
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Borgir,
woher weißt Du zum jetzigen Zeitpunkt, daß es Rechte waren? Nach der letzten Meldung aus Berlin - du weißt schon, der erfundene tote Flüchtling - traue ich so etwas auch den extremen Linken zu.
Ich würde so etwas aber nie so, wie Du, behaupten.
Du willst so objektiv erscheinen. Heraus kommt immer nur billige Hetze. Und das Schlimme daran ist, daß Du für Deine billige Hetze solch schlimme Sachen instrumentalisierst.
Kommentar ansehen
29.01.2016 10:25 Uhr von Rongen
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Okay und wer sagt das die Granate von draußen geworfen wurde und nicht vielleicht aus nem Fenster des Flüchtlingheims ?
Ich behaupte einfach mal es war ein Flüchtling der sie in böser Absicht aus dem Fenster geworfen hat.
Oder es war eine False Flag Aktion um mal wieder ein Konter Beispiel gegen die Unmengen an Vergewaltigungen, Einbrüchen und Überfällen die von Asylanten begangen wurden.

Allah hat sie errettet
Kommentar ansehen
29.01.2016 11:04 Uhr von heinzinger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
morgen kommt raus, dass es nur ein Granatapfel war und irgendein Typ ein Lügner ist und die Quelle ein Facebook Post, den heute aber alle Medienanstalten glauben oder so..

[ nachträglich editiert von heinzinger ]
Kommentar ansehen
29.01.2016 11:24 Uhr von Prekariat
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2016 15:22 Uhr von Maulefix
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Pressekonferenz hat ja gar niemand beobachtet, wie die Granate dort hingekommen ist. Es könnte auch sein, dass es gegen die 14 Securitymitarbeiter gerichtet hat, die sich indem Container aufhielten, bei dem die Granate lag.
Kommentar ansehen
29.01.2016 17:19 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Maulefix,
ist doch egal, gegen wem es sich richtet - sowas ist Schei**e. Aber genau so ne Kac*e sind die Vorverurteilungen, Verdächtigungen ohne Beweise, nur weil sowas ins politische Kalkül passt.
Kommentar ansehen
29.01.2016 20:06 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Unbekannte werfen ..."

"Die Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma entdeckten die auf dem Boden liegende Handgranate..."

Wer findet den Fehler?
Ich finde diese immer noch einseitige Berichterstattung einfach nur peinlich und einer Demokratie unwürdig.
Kommentar ansehen
30.01.2016 10:34 Uhr von IsaaksApfel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Volksverrat-stoppen ,"
Sieht mir nach einer staatlichen oder linken Propagandaaktion aus", geht es noch oder bist du einer von diesen Dummen, ich würde eher auf dummen Volkspfosten mit Alu Hut Tippen der die Wahrheiten der AFD Führung als einzige Wahrheit Inhaliert. Trostlose Menchen
Kommentar ansehen
01.02.2016 08:59 Uhr von Prekariat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die üblichen Verdächtigen versuchen terroristische Anschläge schönzureden

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amokläufe und Anschläge: So spricht man mit seinem Kind darüber
Griechenland: Zahl der Flüchtlinge steigt an
Kiel: Nach Vergewaltigung eines Kindes blieb Mann frei - Zweites Kind vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?