28.01.16 19:20 Uhr
 121
 

EU will Steuerschlupflöcher schließen

Die EU-Kommission will weitere Steuerschlupflöcher für multinationale Konzerne schließen. Die Behörde präsentierte heute entsprechende Gesetzespläne. Danach sollen Konzerne ihre Steuern künftig dort zahlen, wo Gewinne anfallen.

Außerdem möchte die Kommission erreichen, dass die Behörden in den Mitgliedsstaaten Steuerdaten zu Unternehmen austauschen.

Nach Schätzungen entgehen öffentlichen Kassen in der Europäischen Union im Jahr bis zu 70 Milliarden Euro durch Steuervermeidung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Steuer, Unternehmen
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Umvolkungs"-Äußerungen: Bettina Kudla soll zur AfD kommen
Uno: Nachfolger für Ban Ki Moon - Bulgarien stellt mitten im Verfahren neue Kandidatin auf
Freiheitsindex 2016 - Deutsche haben mehr Angst ihre Meinung zu äußern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2016 21:03 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wird das nichts werden.
Die Gewinne werden immer dort anfallen, wo die Steuern am geringsten sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?