28.01.16 11:57 Uhr
 786
 

Linken- und Grünen-Politiker für Tempo 80 auf Landstraßen

Linken- und Grünen-Politiker haben angeregt, auf Landstraßen Tempo 80 einzuführen. "Wir setzen uns für ein generelles Tempolimit von 80 Stundenkilometern auf Landstraßen ein", sagte die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sabine Leidig, der Tageszeitung "Die Welt"

Derzeit gilt auf Landstraßen Tempo 100. Über eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit wird immer wieder diskutiert.

"Auf Landstraßen gibt es in Deutschland die meisten Verkehrstoten und selbst der geschwindigkeitsfreundliche ADAC hält aufgrund des Zustandes vieler zweispuriger Landstraßen dort eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern für nötig", sagte Leidig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Politiker, Tempo, Landstraße
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zweite Autofahrer zahlt bei der Versicherung zu viel
Verkauf von ATU an Mobivia
ADAC-Berechnung: Stauzeit summierte sich diesen Sommer auf 5,4 Jahre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2016 12:05 Uhr von IRONnick
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso bekomme ich immer einen Brechreiz, wenn ich nur Link, Grün oder Politiker lese ?
Ach ja, u.a. genau darum !
F.U. !!!
Kommentar ansehen
28.01.2016 12:19 Uhr von dieReh
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
So mal ja 100 km/h eh nur eine "Höchstgeschwindigkeit" ist. Wenn es die Straßen nicht erlauben darf man ja sogar freiwillig 80 km/h fahren.
Kommentar ansehen
28.01.2016 12:25 Uhr von Borgir
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Warum. Warum kommen diese Leute mit solchen Sachen aus der Ecke, die augenscheinlich den Unmut der Bevölkerung noch schüren? Wenn es um Griechenland-Milliarden geht, interessiert das das Volk null, siehe die letzten Monate/Jahre. Aber wenn es um die Geschwinigkeit oder das Auto geht, dann hört der Spaß beim Volk auf. Kennt man doch. Deshalb: Sowas einfach mal lassen, wenn ohnehin schon der, zugegeben, kleine Mob tobt.
Kommentar ansehen
28.01.2016 14:06 Uhr von Xamb
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mir ist es egal, denn in meiner Umgebung ist sowieso schon seit 15 Jahren 70 kmh auf der Landstraße

.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
28.01.2016 16:31 Uhr von zero2012
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
QmS.QuatschmitSosse

bist du dumm? siehst du irgendwo abgebrannte städte oder millionen tote väter und vergaste "andersartige"

nicht das es super einfach wird das alles wieder zu richten aber lass mal den mund zu. Coli-konzentration und so...
Kommentar ansehen
28.01.2016 17:10 Uhr von Krambambulli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
80 km/h gab es es schon in der ehem.DDR und diesen Vorschlag von den Linken/Grünen wird die Merkel eines Tages umsetzen.
Kommentar ansehen
28.01.2016 18:38 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So nu wars glaub Endgültig das ich die Linke nochmal wähle^^

Nu weiß ich nur nicht mehr wen ich überhaupt wählen soll
Kommentar ansehen
28.01.2016 20:30 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Links-Grünen mal wieder. Wieso nicht gleich 20, oder wie früher die Postkutsche.

Weil ja auch 20 km/h mehr so einen riesen Unterschied machen. Wenn so ein Grüner-Schleicher mit 70 auf der Landstraße unterwegs ist, kann man dank Gegenverkehr ja sowieso nicht mehr schneller fahren.


Aber klar, immer schön ihre langsamen E-Autos pushen.
Landstraße 80 und Autobahn 110.

So merkt man nicht mehr, dass das E-Auto für den Durchschnittsbürger nicht schneller als 120 fährt und die Reichweite kann man auch ein wenig hoch halten.


Und dann immer diese Angst vor ihren Unfällen.
Komisch das auf deutschen Autobahnen statistisch die wenigsten Unfälle passieren.

Aber vielleicht passieren ja dank der Grünen dann mehr, wenn erfahrene Autofahrer dann bei 80, oder 120 einschlafen....


80 auf einer langen Landstraße ist krank, wenn man bedenkt das sogar ein 50er Roller nur 30 km/h langsamer ist...
Kommentar ansehen
28.01.2016 21:28 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was gefährlich ist, sind die unterschiedlichen Geschwindigkeiten, die gefahren werden. Da wäre es erforderlich für Autobahnspuren Geschwindigkeitsbereiche festzulegen. Autobahnen könnten auch überdacht werden. Das wäre Umweltschutz, kein Salz streuen mehr, Lärmschutz, mehr Fahrsicherheit. Das Abschaffen von Fernlicht würde auch etwas bringen. Der Trend geht mehr dahin, dass man auf Lanstraßen 30 km/h Bereiche schafft und auf autobahnähnlichen Zubringerstraßen 50 km/h. Viele sind gezwungen 100 km zu Arbeit zu fahren. Wenn die dann nur noch 30 km/h fahren dürfen, sind die 4 Stunden unterwegs. Bei normaler Arbeitszeit sind die dann nur noch 6 Stunden zu Hause. Da kann man sich nicht mehr erholen und seinen Pflichten gegenüber Behörden nachkommen. Sicherer fahren die dadurch auch nicht. Eine Lösung wäre die kostenlose Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Momentan sind die unbezahlbar. Das würde auch die Abgase drastisch reduzieren. Aber so grün sind die dann doch nicht. Auch wegen der Feinstaubsituation. AKWs liefern billigen Strom, mit welchen man heizen könnte. Momentan werden Dieselöfen betrieben und das Resultat auf die Autoabgase geschoben.
Kommentar ansehen
28.01.2016 22:24 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen diese grünen Spinner dafür sorgen, dass an Gefahrenschwerpunkten auf 80 reduziert wird. Meinetwegen können sie dann auch überall Dauerblitzer aufstellen.

90% der Unfälle auf Landstraßen kommen durch waghalsige Arschoch-Vollidioten, die trotz gegenverkehr überholen. Und dagegen hilft auf Tempo 80 nicht!
Kommentar ansehen
28.01.2016 22:47 Uhr von Guertel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich fordere die abwahl der grünen!
mit ihren sinnlosen vorschlägen, autos braucht keiner, stattdessen reiten wir dann nur auf eseln durchs land.
Kommentar ansehen
29.01.2016 00:05 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bald fordern die Grünen 10 km/h auf allen Strassen, aber dafür ist dann ein Joint erlaubt (oder sogar Pflicht;-)
Kommentar ansehen
29.01.2016 14:43 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen der Verkehrstoten ? Was ist denn das für eine Begründung ? Geht man davon aus,daß die meisten Verkehrstoten auf das Konto überhöhter Geschwindigkeit gehen,bedeutet das doch,daß die Verursacher sich schon jetzt nicht ans Tempolimit halten. Was sollte sich daran bei einem vorgeschriebenen Tempo 80 ändern ?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier kommt der inoffizielle Nachfolger von "Gangnam Style"
Kein Interesse an Drogen - Junge Männer verprügelt
Myanmar: Tourist verhaftet, weil er buddhistische Mönche beim Gebet störte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?