27.01.16 17:20 Uhr
 4.888
 

Wien: 18-Jähriger Asylbewerber vergewaltigte 72-Jährige - 20 Monate Haft

Weil er eine 72-jährige Rentnerin vergewaltigt hatte, ist ein 18-jähriger Asylant in Wien am Dienstag zu 20 Monaten Haft verurteilt worden.

Dem Beschuldigten wurde zur Last gelegt, dass er die Rentnerin am 1. September 2015 vergewaltigt haben soll. DNA-Spuren hatten den Beschuldigten als Täter entlarvt.

Die Richterin Petra Harbich zu dem Urteil: "Aufgrund der Intensität des Verbrechens und der massiven Gewalt war es unmöglich, auch nur einen Teil der Strafe bedingt nachzusehen". Staatsanwaltschaft und Täter haben das Urteil akzeptiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Wien, Asylbewerber
Quelle: noe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Freund des Amokläufers festgenommen
Ansbach: 27-jähriger Syrer begeht Selbstmord und sprengt sich in die Luft
Amokläufer Ali S.: Er soll ein flammender AfD-Anhänger gewesen sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2016 17:27 Uhr von chuckyol
 
+98 | -2
 
ANZEIGEN
"Aufgrund der Intensität des Verbrechens und der massiven Gewalt war es unmöglich, auch nur einen Teil der Strafe bedingt nachzusehen". Staatsanwaltschaft und Täter haben das Urteil akzeptiert.

Klingt als hätten sie ihm 20 Jahre aufgebrummt statt der lachhaften 20 Monate.
Man kann garnicht so viel essen wie man kotzen will.
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:37 Uhr von chuckyol
 
+63 | -1
 
ANZEIGEN
Ob die Frau Richterin mit 20 Monaten einverstanden wäre wenn sie selbst Opfer einer solchen Tat würde?

Schwer vorstellbar.
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:37 Uhr von Flaming
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
bestimmt wollte man dem armen jungen die Zukunft nicht verbauen. *kotz*

Ist ja bekannt das man gerne mal unter einem gewissen Strafmaß bleibt, da sonst Abschiebungdroht.
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:39 Uhr von opheltes
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Naja bei den Strafen - kein wunder wieso hier sowas an der Tagesordnung ist.
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:46 Uhr von Karlchenfan
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
20 Monate bezahlter Urlaub,ohne Wohnungssuche,besser untergebracht als zu Hause,keine Sandstürme,keine Taliban,die auf ihn schießen,keine Angehörigen,die ihn an den nächsten Ast verbinden möchten und wenn das da genauso beknackt läuft,wie bei uns,weiterer Sozialbezug,eine Einladung zur Tatwiederholung,da ihm ja defacto nix passiert.Auf Grund der Tat wird der sicherlich in Einzelhaft kommen,um ihn vor Mitthäftlingen zu schützen.
Schon ein scheiß hartes Leben,was der Bengel aus Afghanistan sich da eingerichtet hat.
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:46 Uhr von FutureC
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Bei dem Urteil musste er sich bestimmt auf die Zunge beissen um nicht lauthals loszulachen...
Um Knast ist es wahrscheinlich besser als in den Unterkünften. Warm und freies Essen...

[ nachträglich editiert von FutureC ]
Kommentar ansehen
27.01.2016 17:47 Uhr von Grognard
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
20 Monate hört sich auch für mich lächerlich an. Aber mehr ales dem 20- monatigen "Zwangsurlaub" würde mich interessieren, ob derjenige dessen ungeachtet im Lande verbleiben darf.
Welche Gründe stehen denn einer Ausweisung (in 20-Monaten) entgeben ?
Kommentar ansehen
27.01.2016 18:08 Uhr von Taz001
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
es wird noch soweit kommen, das der österreichische steuerzahler den asylanten bordell besuche bezahlt. damit so was nicht mehr vorkommt. ich kotz nur noch, wenn ich solche milden urteile bei so einem verbrechen lese. möchte mal wissen was wir als europäer bei dennen bekommen würden, wenn wir das selbige machen würden.
Kommentar ansehen
27.01.2016 18:14 Uhr von Missoni-n
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, was für einen Dachschaden man als 20 Jähriger haben muss um selbst einvernehmlichen Sex mit einer über 70 Jährigen zu haben. Aber dann noch auf die Idee kommen so eine wehrlose alte Frau zu vergewaltigen. Das schlägt doch dem Vogel raus.
Kommentar ansehen
27.01.2016 18:28 Uhr von Luckypuke
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Nach 10 Monaten ist der dann wahrscheinlich raus, was ist da mit Sicherungsverwahrung - oder muss er sich da erst noch "beweisen"?
Wiederlich, die Frau steht Todesängste aus und der bekommt jetzt drei Mahlzeiten am Tag und geregelten Hofgang...irrsinnig.
Kommentar ansehen
27.01.2016 18:40 Uhr von andersdenker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und sofort nach Haftende, registrieren, Fingerabdrücke, Retina Scan, in den Flieger weg, Einreisesperre bis ins Jahr 3000.
Kommentar ansehen
27.01.2016 18:49 Uhr von argentinier
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre Dieses Stück Abschaum von Richterin vergewaltigt worden, wäre das Andere Stück Abschaum bestimmt nicht mit so einer lächerlichen Strafe davon gekommen. Wenn Europa also die Gesetze dieser Menschen duldet (Schächten, Glauben etc.) sollte man auch deren andere Gesetze achten ( Hand ab bei Diebstahl, etc).
Schwanz & Eier ab wäre für Diesen Abschaum das Richtige gewesen und danach in den Gulag, als Abschreckung für das andere Gesindel.
Wieso lassen sich die ach so grossartigen Gutmenschen nicht freiwillig von diesem Abschaum hernehmen, dann müssten Unschuldige nicht daran glauben! Nur grosse Fresse und mehr nicht!
Kommentar ansehen
27.01.2016 19:10 Uhr von Jedermann1
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre es meine Mutter gewesen müsste er sich nach seiner Haftstrafe aber sehr gut verstecken und würde sich wünschen nie nach Europa gekommen zu sein. Er würde mehr Qualen durchmachen als die Frau. So ein widerliches Wesen noch als Menschen zu bezeichnen grenzt schon an Hohn.
Kommentar ansehen
27.01.2016 19:12 Uhr von argentinier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte man die Richterin vergewaltigen, um zu sehen, ob jeder Mensch gleich vor dem Gesetz ist!
Kommentar ansehen
27.01.2016 19:21 Uhr von MossD
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein lächerliches Strafmaß mal wieder; kann man nur hoffen, dass er es mit ein paar "ordentlichen" Mitgefangenen zu tun bekommt, die das Strafmaß ein wenig "ausweiten".
Kommentar ansehen
27.01.2016 19:43 Uhr von honso
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die strafe ist doch einfach nur lächerlich !
.
.
in ihren heimatländern werden solche straftaten sofort und öffentlich mit dem tod bestraft!
.
.diese pasternacken lachen uns doch drckig ins gesicht mit solchen taten!
.
.
Kommentar ansehen
27.01.2016 19:51 Uhr von -666-
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Na nun glaubt mal nicht dass da jemand traurig ist !! Deutsche Haft ist besser wie "Leben Zuhause" nur ficki ficki fehlt, aber die sind ja eh nicht wählerisch und irgendein Loch in der Zellenwand wird sich schon finden.
Diese Schweine haben aber auch keine Ehre, keinen Stolz... keine Würde nix.

[ nachträglich editiert von -666- ]
Kommentar ansehen
27.01.2016 20:35 Uhr von Ali Bi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
LOL

Ob knast in DE oder AT is doch fast das selbe. Im Gegensatz zum Knast in deren Heimat is das wie nen Cluburlaub. Kann er sicher gleichgesinnte treffen. Undetwas Fachsimpeln.

20 Monate is echt nen Witz. Wenn ich da mal vergleiche... was letztens der Kino.to Betreiber kassiert hat.. da muss ich ja bei dem Urteil hier echt lachen, was die richterin da abgelassen hat.

Kenn mich ja im österreichischen Recht net so aus, aber 20 Monate sind doch echt wenig. Egal wie die Vergewaltigung abgelaufen ist.

Hoff mal dass die Richterin mit so einer Entscheidung noch ruhig schlafen kann. Zum Ausgleich hat sie sicher nen Falschparker steinigen lassen.
Kommentar ansehen
27.01.2016 21:39 Uhr von sozialeAfD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man sich mit 18 an einer 72järigen vergehen. Mann!!!??
Der Typ muss wirklich vorher ganz hässliche Weiber gesehen haben.
Langsam verstehe ich auch, warum die alle so auf die Burka stehen.
Nicht sehen, am besten nichts hören und rein mit dem Ding.
Kommentar ansehen
27.01.2016 22:11 Uhr von Carangano
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn Polat? Pooolat..... Pooooooooolaaaaat....
Kommentar ansehen
27.01.2016 22:17 Uhr von sozialeAfD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich muss gerade kotzen, komme später wieder
Kommentar ansehen
27.01.2016 22:42 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
der zentralrat der minderbemittelten und volkspfosten feiert diese news, weil es eine bestätigung für ihre vorurteile ist, happy wXXXXXXn am pc beim pron schauen.


zur news:
der muss psychisch krank sein
1. Vergewaltigung
2.Eine alte Frau

Man sollte mit Russland ein übereinkommen treffen für jeden Verbrecher 200€ im Monat überweisen und der Typ kommt in ein russisches Gulag, davon haben alle Parteien etwas
Kommentar ansehen
28.01.2016 00:20 Uhr von bogati
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Angie ist erzürnt, dass die Fachkraft Österreich und nicht Deutschland bereichert hat.
Kommentar ansehen
28.01.2016 04:58 Uhr von jeder-mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sehr würde man wünschen, Richterin PETRA HARBICH würde mal Opfer eines dieser "Asylanten" zu werden.
Ihre Reaktion auf ein solches Urteil wäre sehr interessant!!!
Kommentar ansehen
28.01.2016 07:37 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tja in Deutschland bekam einer gerade 9 Jahre für die Vergewaltigung aufgebrummt. Österreich macht das sehr geschickt. So wenig wie möglich im Lande behalten aber ihn trotzdem büßen lassen, anschließend ohne Stopp zurück in sein Land und nie wieder einreisen lassen. Fingerabdrücke, DNA und Fotos für eventuell spätere Gesichtserkennungen bei Zuwanderern haben sie ja jetzt

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump fordert neue Sicherheitsauflagen für die Einreise von Deutschen
München: Freund des Amokläufers festgenommen
Ansbach: 27-jähriger Syrer begeht Selbstmord und sprengt sich in die Luft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?