26.01.16 21:54 Uhr
 323
 

Libanon: Israelischer Geier wegen Peilsender unter Spionageverdacht

Ein Geier aus Israel ist im Libanon wegen des Verdachts einen Peilsender angebracht bekommen zu haben vorübergehend eingefangen und festgehalten worden.

Der Vogel wurde nach kurzer Zeit wieder freigelassen. Immer wieder geraten Vögel im Nahen Osten in Gefangenschaft. Besonders Zugvögel werden verdächtigt für die Gegenseite mittels Ortungssendern zu spionieren.

2015 hatte ein Delphin für Schlagzeilen gesorgt. Dieser soll im Auftrag Israels mit einer angebrachten Kamera vor der Küste des Gazastreifens spioniert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Libanon, Geier, Peilsender
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Göttingen: Messerstecherei nach "Deutsche sind Hunde" Provokation
Metronom-Zug Hamburg Bremen: Messerattacke nach Fahrkartenkontrolle
Limmattal: Fünfjährige in der Badewanne sexuell missbraucht - Mann Protestierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2016 22:32 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das iai mit der miniaturisierung schon so weit ist,-)
Kommentar ansehen
27.01.2016 00:49 Uhr von alex070
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie? Er wurde nicht vernommen?
Kommentar ansehen
27.01.2016 08:28 Uhr von alex070
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Truth_Hurts

Möglicherweise an der Ausprache? :-)
Kommentar ansehen
28.01.2016 06:41 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee,Peilsender mit Kamera?Im Markierungsring versteckt?
Die sind ja noch paranoider wie die Amis.Wie bekommt man dann den Geier dahin,wo man ihn hinhaben will?Wie,Peilsender im Ring gefunden,aber die Steuerungskontrolle im Kopf des Vogels nicht?Und dann alles doch ganz harmlos,weil Verhaltensforschung bei wildlebenden Tieren ist in Ländern,deren Wissenschaftler sich mal nicht ausschließlich für den Satzbau und die Auslegungsvarianten des Korans begeistern,eine durchaus übliche Beschäftigung,arrrgh,manche davon haben das sogar zu ihrem Beruf gemacht.Heieiei,da sieht man mal,was man in fortschritlicheren Gegenden der Welt alles werden kann,sogar Vogelkundler mit eigenem Fachbegriff dafür - Ornithologe.Hört sich auch viel besser an und ist auch besser angesehen,als einfach nur Sozialleistungsabgreifer in fremden Ländern.

Und die Israelies können lt.Quelle auch Haie auf harmlose Touristen hetzen?Dann ist auch Sharknado möglich,oh ihr Turbanskies und Teppichflieger,eine Armee der White Sharks wird über Euch kommen.
Wenn die alle so lang wären,wie blöd,dann könnten die den Mann im Mond auf den Hintern küssen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Göttingen: Messerstecherei nach "Deutsche sind Hunde" Provokation
Metronom-Zug Hamburg Bremen: Messerattacke nach Fahrkartenkontrolle
Limmattal: Fünfjährige in der Badewanne sexuell missbraucht - Mann Protestierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?