26.01.16 18:47 Uhr
 571
 

Nordkorea: 15 Teenager verurteilt, weil sie westliches Fernsehen schauten

In Nordkorea wurden 15 Teenager öffentlich verurteilt, weil sie westliches Fernsehen konsumierten.

Die Jugendlichen wurden als Verräter gebrandmarkt, "verdorben durch nicht sozialistische Ideologie". Die Abschreckungspolitik bei den Teenies scheint jedoch die Bevölkerung diesmal zu wütend zu machen, wie Augenzeugen berichten.

"Die Gehirnwäsche hält irgendwann nicht mehr. Der Vorhang der Angst muss sich heben, Der Abstand zwischen dem Regime und dem Volk wird immer größer", so Nordkorea-Experte Chung Min-lee von der südkoreanischen Yonsei-Universität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fernsehen, Nordkorea, Teenager
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Gesundbrunnen: Mann schwebt nach Messerattacke in Lebensgefahr
Home Hill/Australien: Allahu akbar - tödliche Messerattacke auf 21-jährige
Parchim: Eingang einer Moschee in der Nacht zugemauert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2016 19:45 Uhr von Der_Rabe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Kimi mit sich selbst auch so streng ist, wenn er nach einem ach so stressreichen Tag seine goldverzierte 100" Glotze einschaltet?
Kommentar ansehen
26.01.2016 19:55 Uhr von Xamb
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was diese Entscheidung angeht, muss ich Nordkorea uneingeschränkt Recht geben!

Das asoziale Westfernsehen verdirbt den Charakterder nordkoreanischen Bevölkerung!
Kommentar ansehen
26.01.2016 20:06 Uhr von Gothminister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Logische Entwicklung wie in der DDR in ihren letzten Tagen, nur paar Jahrzehnte verzögert und wahrscheinlich nicht so unblutig beendet. Mit Südkorea ziehen sie hingegen wohl das bessere los ggü. den Deutschen, die vom Regen in die Traufe kamen, was sich heute klarer wie nie herausstellt.
Kommentar ansehen
26.01.2016 20:12 Uhr von Ananon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, das ist ja fast wie bei uns!
Wenn wir Berichte von aussen über Deutschland sehen, welche die gegenwärtige Politik kritisch betrachten ist das gleich Propaganda aus diesen Ländern und wenn man denen dann auch noch glaubt dass hier was nicht richtig läuft ist man ein Nazi oder sowas.
Und wenn es als Volksverrat gilt, dann gerne, ich stehe nicht hinter einem Volk welches auch mich verarscht.
Kommentar ansehen
26.01.2016 22:03 Uhr von _Illusion_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden Kinder hingerichtet wegen dem Schauen westlichen Fernsehens und die Angehörigen mussten zuschauen ... unglaublich ... da fehlen mir die Worte.

In dem Fall lieber gar keine als euer Geblubber ;o)
Kommentar ansehen
26.01.2016 23:23 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Da werden Kinder hingerichtet wegen dem Schauen westlichen Fernsehens und die Angehörigen mussten zuschauen ... unglaublich ... da fehlen mir die Worte."

Ach das war in der DDR genauso. Jeder der einen Furz ließ der sich nicht nach "Rot Front" anhörte wurde an die Wand gestellt. Ursprünglich hatte die DDR zu ihrer Gründung 40 Millionen Einwohner, 1989 waren es nur noch knapp 17 Millionen, der Rest viel dem kommunistischen Holocaust zum Opfer und dienten der Restbevölkerung als Wärme in den VEB Heizwerken.

Soviel zu Schauermärchen.
Es gibt einen Grund warum nur im Osten "Lügenpresse" gerufen wird, hängt vielleicht damit zusammen das man wohl etwas mit der alternativen Wahrheit übertrieben hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Gesundbrunnen: Mann schwebt nach Messerattacke in Lebensgefahr
Kanzlerin zu Jérôme Boatengs Vater: "Tollen Sohn haben Sie, können stolz sein!"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?