26.01.16 14:23 Uhr
 89
 

Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs ins Leben gerufen

Um die zahlreichen Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern in Deutschland aufzuklären, hat der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung nun sieben Mitglieder in die Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs berufen. Die Kommission soll dabei wichtige Fragen erörtern.

So gehe es um die Frage, warum Menschen tatenlos wegschauen würden, wenn Kindern Leid zugefügt würde, obwohl das Unrecht kaum größer sein könnte. Das Ziel sei, Fälle der Vergangenheit konsequent aufzuarbeiten und diese eingehend zu beleuchten.

Man wolle die Systematik dahinter erkennen und erhoffe sich Erkenntnisse über die Täter, die freiwilligen oder unfreiwilligen Mittäter und auch über Verharmloser. Der Kommission steht dabei ein Budget von 1,4 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. So könnten auch Forschungsaufträge vergeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Kommission, Sexueller Missbrauch
Quelle: heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht
Österreich: Sexueller Missbrauch von 13-Jähriger in Umkleidekabine war erfunden
Leverkusen: 21-Jähriger missbrauchte drei Mädchen sexuell - Verwarnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare