26.01.16 14:22 Uhr
 134
 

Datenschutz wird in Zukunft immer wichtiger

Nachdem Hacker Kundendaten eines Seitensprungportals gehackt haben, wird der Wunsch nach sicheren IT-Systemen und anonymen surfen immer größer.

Die Folgen des Identitätsdiebstahl und den Klau der Zahlungsinformationen gehen von Outing und Erpressung bis zu Missbrauch. Beim "Ashley Madison Hack" wurden nicht nur Namen oder Kreditkarteninformationen geklaut, sondern auch sexuelle Präferenzen.

Um sich im Vorfeld von solchen Missbrauchsszenarien zu schützen können Gegenmaßnahmen wie Datensparsamkeit helfen. Durch den Aufbau einer getunnelten VPN-Verbindung kann sicheres surfen 100% gewährleistet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Andisegat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Datenschutz, VPN, anonym surfen
Quelle: blog.spyoff.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2016 15:10 Uhr von Bergab
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat eine gesicherte Verbindung über einen VPN Tunnel damit zu tun, daß die Datenbank des Seitenbetreibers gehackt wird ?
Kommentar ansehen
26.01.2016 18:08 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnfreie News.
Alleine die Überschrift "Datenschutz wird in Zukunft immer wichtiger" ist der Lacher.

Als ob Datenschutz nicht schon heute und gestern megawichtig gewesen wäre.
Die Anwender und viele Firmen nehmen ihn nur nicht ernst genug.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?