26.01.16 12:34 Uhr
 59
 

Radsport: John Degenkolb wurde in dreistündiger OP Finger wieder angepflanzt

Der deutsche Radsportler John Degenkolb wurde zusammen mit seinem Team während einer Trainingsfahrt in Spanien von einem Auto angefahren und verlor seinen Zeigefinger (ShortNews berichtete).

Dieser konnte in einer dreistündigen Operation wieder angenäht werden, wie sein Chirurg Pedro Cavadas berichtet.

Dennoch wird der 27-Jährige erst wieder in drei Monaten Rennrad fahren können: "Die Heilung dauert ein wenig länger, weil Degenkolb nicht nur ein normales Leben führen will, sondern auch Leistungssport auf einem sehr hohen Niveau betreiben möchte."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer