26.01.16 12:02 Uhr
 471
 

Angela Merkel eröffnet Holocaust-Ausstellung: "Das hat mich sehr berührt"

Die Ausstellung "Kunst aus dem Holocaust" in Berlin ist einzigartig, denn noch niemals waren die Werke zu sehen, die jüdische Künstler in ihrer Zeit während des Holocausts geschaffen haben.

Eröffnet wurde die Ausstellung im Deutschen Historischen Museum von Kanzlerin Angela Merkel, die sich sehr bewegt von den Werken zeigte.

"Die Bilder zeigen uns einen Alltag jenseits der Alltäglichkeit", so Merkel in ihrer Rede: "Das hat mich sehr berührt." Die Ausstellung kann noch bis zum 3. April besucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur / Kunst
Schlagworte: Ausstellung, Angela Merkel, Holocaust
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2016 12:16 Uhr von chuckyol
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Um von etwas berührt zu sein müsste man noch ein Herz haben.
Sie meint bestimmt physisch, also ausversehen an einen Bilderrahmen gekommen oder so.
Kommentar ansehen
26.01.2016 12:22 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2016 12:48 Uhr von Imogmi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno.
"Hätte sich der "Rest" der "Welt" nicht gegen *Adolf* gestellt, hätte es auch niemals den 2ten Weltkrieg gegeben !!???"

von was träumst du denn ?
Der I.WK war geschickt eingefädelt und der II.WK ebenso,
lerne mal etwas Geschichte, nicht nur was in den Büchern steht, sondern auch erlebte Geschichte.
Diese Kriege waren gezielt gewollt und die deutschen wurden immer als Sündenbock hingestellt , teilweise zu recht da sie den falschen Leuten ihr vertrauen geschenkt haben.
Und Hitler war nur ein williges Werkzeug, das abgeschafft wurde als er sich gegen die wahren Verursacher aufgelehnt hatte , leider wurde das Volk dabei mit dezimiert.

Darum muss ich fragen, hat sich Merkel das Vertrauen verdient das ihr entgegengebracht wurde ?
Kommentar ansehen
26.01.2016 13:04 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Imogmi

Ohne Wertung!!

Haste dir mal durchgelesen was du da geschrieben hast ?

Um deinen Wissensdurst (bezüglich wirtschaftlichen Interessen)

(Gewollt und nicht gewollt, und /oder "Gesteuert"
mag ich DIr mal
https://www.amazon.de/...

Empfehlen.
Kommentar ansehen
26.01.2016 13:15 Uhr von Brit2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin die Angela (in Anlehnung zu nem Song von Rainald Grebe!) Ich bin der Präsident.
http://lyrics.wikia.com/...

[ nachträglich editiert von Brit2 ]
Kommentar ansehen
26.01.2016 13:34 Uhr von Silla
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
In der News geht´s um Kunstwerke, die von Menschen unter Terror geschaffen wurden.
Anstatt sich von dem Leid und dem Lebenswillen der Künstlerinnen und Künstler berühren zu lassen, wird in einigen Posts der Kanzlerin Einfühlungsvermögen abgesprochen.
Wie einfühlsam mögen dann die Schreiberlinge sein?


Und dann diese kruden geschichtsrevisionistischen Verschwörungstheorien. Hatten nicht schon die Nazis behauptet, ihnen sei der Krieg aufgezwungen worden?

Manche lernen nie!
Kommentar ansehen
26.01.2016 14:38 Uhr von Imogmi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
""Die Bilder zeigen uns einen Alltag jenseits der Alltäglichkeit", so Merkel in ihrer Rede: "Das hat mich sehr berührt.""

lest euch mal diese Aussage von Merkel genau durch,
was ist bei ihr Alltäglichkeit wenn man es auf den bewussten Zeitraum bezieht ; soviel zu ihrer geheuchelten Empathie.
Und genauso so eine Empathie und Gewissen hat sie dem deutschen Volk bzw. BRD-Personal gegenüber.

@ Jalapeno. + Silla
ja ich bin mir sehr bewusst was ich geschrieben habe, aber anscheinend du nicht oder kannste nicht richtig lesen ?
Ich denke mal diese Bücher, die du empfiehlst, kann man auch auf die jetzige Zeit übertragen ; bezüglich der wirtschaftlichen Interessen u.s.w.

"Und dann diese kruden geschichtsrevisionistischen Verschwörungstheorien. Hatten nicht schon die Nazis behauptet, ihnen sei der Krieg aufgezwungen worden?"

nicht richtig, aber auch nicht falsch...

Darum an jalap + silla
was ist an meinen Worten falsch , aber bedenkt dabei wie es zur Revolution in Frankreich, Russland und zur Gründung der Sowjetunion gekommen ist , auch wie AH an die Macht kam ist sehr interessant, wer hat ihn gefördert,
wer hat dafür gesorgt das er früher aus dem Zuchthaus kam, wer hat es ihm ermöglicht die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen u.s.w.
Kommentar ansehen
26.01.2016 14:43 Uhr von Priva
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ bine_nrw
gelernte und gespielte berührtheit.
Kommentar ansehen
26.01.2016 15:24 Uhr von Mister-L
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wir haben ja sonst kein Probleme um die sie sich kümmern muss.

Die ist glaube ich schon im Rentenmodus.
Kommentar ansehen
27.01.2016 09:49 Uhr von P.Griffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Baaaah "Merkel" und "berühren" in einem Satz :(

Sowas sollte verboten werden!
Kommentar ansehen
27.01.2016 11:40 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Imogmi wer soll es gewesen sein und woher wo ist das verifiziert?
Kommentar ansehen
27.01.2016 23:17 Uhr von DerRote
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Silla ist doof.
Kommentar ansehen
28.01.2016 01:00 Uhr von Truth_Hurts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir schon vorstellen dass diese Ausstellung Merkel gerührt und beeindruckt hat.

All diese noch ungenutzten Möglichkeiten das bockende Volk wieder schleunigst auf Linie zu bringen... und erst der Umgang mit Kritikern und Dissidenten... wow da tun sich ja ganz neue Möglichkeiten auf.
Kommentar ansehen
28.01.2016 13:56 Uhr von Sputum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, es hat IM Erika sehr berührt. Mhm, im real-existierenden Sozialismus gab es sowas nicht.
Da wurden Nazis nicht belangt, wie im Westen - aber es wurde auch durch Stasi-Agenten fleissig gegen alles westliche gehetzt. Jahrzehntelang.

Erika, denken Sie doch an kommende Generationen von Steuerzahlern und überdenken ihre verfassungsrechtlich zu prüfende Anordnung der Aufnahme von Einwanderern. Nehmen Sie zur Kenntnis, dass Multikulti nicht so funktioniert wie es den Bürgern vorgegaukelt wird. Setzen Sie sich mit dem kleinen Herrn Maas bei Kerzenschein an einen Tisch, lassen sich von Herrn de Maiziere das Haar bürsten und erkennen: Ich habe einen Fehler gemacht und wir passen bestehende Gesetze von 1949 an.
Gehen Sie gegen die muslimsichen Antisemiten vor und setzen sich für alle gesetzestreuen Wähler ein. Erkennen Sie, dass der Islam auch der heutigen Zeit, keine Bewegung des Friedens ist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?