26.01.16 10:13 Uhr
 187
 

Amnesty International: Im Iran werden zahlreiche Jugendliche hingerichtet

Nach China werden in keinem anderen Land derart viele Menschen hingerichtet wie im Iran. Dabei werden die meisten Menschen wegen des Schmuggels von Drogen hingerichtet. Amnesty International weist in einem aktuellen Bericht zudem auf die hohe Zahl der Exekutionen von Jugendlichen hin.

Demnach seien allein zwischen 2005 und 2015 mindestens 73 Jugendliche hingerichtet worden, davon mindestens vier im Vorjahr. Viele der Straftäter haben ihre Taten sogar vor dem 18. Lebensjahr begangen und würden bereits jahrelang im Todestrakt sitzen.

Die meisten der jugendlichen Täter seien wegen Mordes zum Tode verurteilt. Anderen werden Vergewaltigung oder auch Drogenvergehen zur Last gelegt. Wiederum andere sind wegen der Gefährdung der nationalen Sicherheit verurteilt worden, worunter auch die "Feindschaft zu Gott" fällt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Jugendliche, Hinrichtung, Amnesty International
Quelle: n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2016 11:39 Uhr von Blaue_Augen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nimmt der Iran eigentlich auch "Flüchtlinge" auf ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?