25.01.16 15:20 Uhr
 283
 

Nürnberg: Flüchtlingsunterkunft für homosexuelle Asylbewerber wird eröffnet

In Nürnberg wird zum ersten Mal in Deutschland eine Flüchtlingsunterkunft für homosexuelle Asylbewerber eröffnet werden.

Bis zu zehn schwule und lesbische Flüchtlinge können in den zwei Stöcken eines Wohnhauses wohnen, so der Unterkunftsbetreiber, der Verein "Fliederlich".

Der Verein möchte damit die steigende Diskriminierung homosexueller Asylsuchender verhindern. Schätzungen zufolge sind circa 600 der rund 8.000 Flüchtlinge in Nürnberg homosexuell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nürnberg, Asylbewerber, Flüchtlingsunterkunft
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2016 16:37 Uhr von delldesso
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2016 17:17 Uhr von Schlappeseppel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
600 von 8000 ??
Das brauchen wir natürlich auch noch...

Die werden auch bald randalieren wenn`s nicht auch noch Sky gibt. Natürlich kostenlos. Wlan-Internet-TV-Wohnungen-Taschengeld-Unsere Damen nebst Töchter usw. Was noch alles ? Ach ja,Villa & Mercedes.
Kommentar ansehen
25.01.2016 18:37 Uhr von Gothminister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber die, als die anderen. Schaut, die reproduzieren sich nicht, haben kein Wurfgeschoss mit 10 Kindern zuhause auf gepackten Koffern, was massig Leistungstransfers bezieht, die lassen unsere Frauen in Ruhe und und und... das kleinere Übel.

[ nachträglich editiert von Gothminister ]
Kommentar ansehen
25.01.2016 18:56 Uhr von benjaminx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht die Toleranz bei diesen Leuten also aus, dass man sie so für ein friedliches Zusammenleben so auftrennen muss.
Aber hier die Leute niedermachen die mit solchen zugereisten Wirrköpfen nichts zutun haben wollen.
Wir werden uns wegen denen jetzt in naher Zukunft mit Problemen rumplagen müssen, wo man glaubte, dass sie seit Jahrzehnten schon verschwunden waren.
Danke ihr Polidioten, sag ich dazu. Und ein fettes Pfuii, gleich hinter her.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
25.01.2016 19:01 Uhr von tsffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister

du hast es erkannt.
Kommentar ansehen
26.01.2016 08:50 Uhr von Oberlehrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht mir eigentlich am A.... vorbei, aber ein bisschen nach Diskriminierung Heterosexueller sieht das doch schon aus?
Kommentar ansehen
26.01.2016 09:34 Uhr von jaujaujau
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir schaffen das schon
Kommentar ansehen
26.01.2016 11:19 Uhr von Paul40
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gothminister

Du sagst: Homosexuelle sind das kleinere Übel.

Homosexuelle Männer und Frauen sind überhaupt KEIN Übel !

Das ist diskriminierend.

Diskriminierende Menschen sind ein Übel.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ryanair nach Brexit - Keine neuen Flugzeuge nach Großbritannien
E-Plus: "Highspeed für jedermann" endet am 30. Juni
Päpstliche Party im Vatikan zum 65. Priesterjubiläum von Benedikt VXI.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?