25.01.16 11:51 Uhr
 509
 

Deutschlands Wirtschaft: Alterung der Gesellschaft erfordert Mentalitätswechsel

Um auch zukünftig eine erfolgreiche Wirtschaft zu haben, bedarf es nach Ansicht von Professor Henning Vöpel, dem Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), einen Mentalitätswechsel. Zwar stehe die deutsche Wirtschaft aktuell gut da, aber dies sei lediglich eine Momentaufnahme.

Vor allem durch die alternde Gesellschaft und die massive Digitalisierung, sei das Modell einer mittelständischen und technologieorientierten Exportwirtschaft infrage gestellt. Daher müsse man "die Wirtschaft in in ihre digitale Zukunft transformieren", so man wettbewerbsfähig bleiben wolle.

Dazu beitragen könne auch eine Einwanderungspolitik, welche die besten Leute aus dem Ausland anziehen würde. Es sei mitnichten so, dass nur die anderen Industriestaaten Konkurrenten seien, sondern auch die sich modernisierenden Staaten in Asien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Gesellschaft, Alterung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaft der Türkei: Internationaler Währungsfonds IWF lobt die Wirtschaftspolitik
Türkei: Erdogan beschimpft Standard and Poor´s nach Herabstufung der Bonität
Tesla: Chef Elon Musk kanzelt Kritik wegen Todesfall brüsk ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2016 12:13 Uhr von chuckyol
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Korrekt, wir brauchen einen Mentalitätswechsel!
Weg davon dass das Volk der Wirtschaft dient sondern die Wirtschaft dem Volke. Nebenbei kann es natürlich auch nicht schaden wenn ebenfalls die Politik dem Volke dienen würde und nicht der Wirtschaft.