25.01.16 11:13 Uhr
 138
 

Syrien: Wolfgang Schäuble fordert gemeinsame Strategie mit Russland

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich für eine bessere Zusammenarbeit mit Russland im Syrien-Konflikt ausgesprochen. Schäuble forderte in einem Beitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" eine gemeinsame Strategie mit Russland in Syrien.

Schäuble schlug vor, eine Strategie zu kreieren, "um Gegensätze zwischen einer saudisch geführten sunnitischen Koalition und einer iranisch geführten schiitischen Koalition abzubauen".

Die Friedensverhandlungen für Syrien sollten eigentlich am heutigen Montag beginnen. Allerdings wird der Termin wohl verschoben, weil sich Russland mit der syrischen Opposition streitet, wer als Vertreter der Opposition am Verhandlungstisch Platz nehmen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Syrien, Wolfgang Schäuble, Strategie, Schäuble
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"