25.01.16 11:13 Uhr
 126
 

Syrien: Wolfgang Schäuble fordert gemeinsame Strategie mit Russland

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich für eine bessere Zusammenarbeit mit Russland im Syrien-Konflikt ausgesprochen. Schäuble forderte in einem Beitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" eine gemeinsame Strategie mit Russland in Syrien.

Schäuble schlug vor, eine Strategie zu kreieren, "um Gegensätze zwischen einer saudisch geführten sunnitischen Koalition und einer iranisch geführten schiitischen Koalition abzubauen".

Die Friedensverhandlungen für Syrien sollten eigentlich am heutigen Montag beginnen. Allerdings wird der Termin wohl verschoben, weil sich Russland mit der syrischen Opposition streitet, wer als Vertreter der Opposition am Verhandlungstisch Platz nehmen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Syrien, Wolfgang Schäuble, Strategie, Schäuble
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2016 11:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, man will nicht mit jedem an einem Tisch sitzen. Aber hier geht es um Hunderttausende Menschen, die Existenz eines ganzen Landes. Da muss man auch mal über seinen Schatten springen und mit Leuten reden, die man vielleicht nicht so gerne am Tisch dabei hätte.
Kommentar ansehen
25.01.2016 11:31 Uhr von chuckyol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann hat SpendenaffärenSchäuble irgendwas von den Russen zu fordern? Wäre ihm ernsthaft etwas daran gelegen dann würde er nicht provokativ fordern sondern anregen.

Wird der Forderung nicht nach gekommen, was wir auch nicht tun würden wenn Russland etwas von uns fordern würde, kann man sich wieder schön bestätigt fühlen wie pöse die Russen doch sind.
Kommentar ansehen
25.01.2016 11:56 Uhr von Meistermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lügen haben kurze Beine..
Kommentar ansehen
27.01.2016 02:10 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich hört sich das nicht so an, als ob er das von Russland fordert . Eher so als ob er das von Deutschland fordert. Was ich so oder so eher befürworten würde, da wir in Europa so schon eher vorwärts kommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?