25.01.16 08:27 Uhr
 923
 

Hiriko: Elektroauto faltet sich zusammen

Schon seit Jahren arbeitet das Massachusetts Institute of Technology an einem kleinen Elektroauto, welches sich zusammenfalten kann um Parklücken in Städten optimal nutzen zu können.

Parkplätze sind in Städten Mangelware, doch es gibt viele sehr kleine Lücken in die kein Auto passt. Dies will der Hiriko nutzen, indem sich das Automobil auf Knopfdruck verkleinert.

Mit einem 4-Rad Antrieb ausgestattet, kann sich der kleine Wagen zusätzlich auf der Stelle um seine eigene Achse drehen um sich in kleinste Parklücken zu manövrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Elektroauto, Hiriko, Stadtauto, zusammenfalten
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2016 12:54 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fred_Flintstone: ... um in Parklücken in Städten... Parkplatz... verkleinern... auf der Stelle drehen...
Klingt nicht so, als wäre das Ding für die Rennstrecke gedacht, das Ding zuckelt doch bloß durch enge Städte.
Kommentar ansehen
25.01.2016 13:25 Uhr von Schlappeseppel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann nen Knollen. Wegen parken auf nicht gekennzeichneter Parkfläche oder so.
Kommentar ansehen
25.01.2016 13:38 Uhr von failed_1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stoske
Es geht dabei ja auch darum was passiert, wenn man nicht der Unfallverursacher ist ;)
Kommentar ansehen
25.01.2016 22:16 Uhr von MainframeOSX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das konnte DUDU auch.......

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?