24.01.16 17:33 Uhr
 307
 

Australien: Forscher untersuchen erstmals gefährdete Hai-Art

In der Online-Zeitschrift "Plos One" berichten Forscher von einer seltenen Hai-Art, dem sogenannten Speerzahnhai. Den Namen verdankt er seinen speerartigen Zähnen, gegen die auch Fische, die sich mit Stacheln oder ähnlichem schützen, nicht ankommen.

Diesen besonderen Raubfisch entdeckten die Forscher nun im Norden Australiens. Zuvor konnte kein ausgewachsener Speerzahnhai untersucht werden, weshalb dieser Fund einen Fortschritt in der Wissenschaft darstellt.

Diese Art von Haien ist deshalb gefährdet, da sie nur etwa alle zwei Jahre Nachwuchs auf die Welt bringen. Und dabei handelt es sich nur um höchstens sieben Junge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: milly26
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Australien, Hai, Gefährdung, Speer
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2016 19:04 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür das man die Haie noch nicht untersucht hat ,weiß man aber doch schon ganz schön viel.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?