24.01.16 16:57 Uhr
 211
 

Thailand: Gefundenes Wrackteil gehört wohl nicht zur MH370

Wie ShortNews berichtete wurde am gestrigen Samstag ein Wrackteil an die Küste Südthailands gespült. Experten fragten sich, ob das Teil zum verschwundenen Flugzeug MH370 gehöre, welches am 14. März 2014 abstürzte.

Doch der Absturzort war vermutlich mehrere Tausend Kilometer von Thailand entfernt. Die Luftfahrtexperten einigten sich, dass das Wrackteil nicht zur verschollenen Boeing777 gehört.

Die neue Theorie zum angespülten Metallstück ist nun, dass es sich um die Verkleidung einer japanischen Rakete handelt. Die Untersuchungen dauern insgesamt zwei Tage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: milly26
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rakete, Thailand, Flugzeugabsturz, Wrack, MH370, Strömung
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben
USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?