24.01.16 15:01 Uhr
 7.125
 

Düsseldorf: Sex-Attacke auf junge Frau in Regionalzug

Auf einer Fahrt vom Hauptbahnhof Düsseldorf nach Benrath wurde eine junge Frau Opfer eines sexuellen Übergriffs. Der Täter folgte ihr auf die Zugtoilette und griff sie an. Die Frau (Mitte zwanzig) fing an laut zu schreien, daraufhin kam ihr ein 24-jähriger Solinger zu Hilfe.

Der Sextäter schlug den helfenden Retter nieder. Die übrigen Zeugen verständigten daraufhin die Polizei. Beamte aus Wersten konnten den wild um sich schlagenden Mann schließlich festnehmen, als er den Zug verlassen wollte. Der Helfer und das Opfer mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Der mutmaßliche Täter wohnt in einer Unterkunft in Selm und ist laut Polizeiangaben kein Unbekannter. Wegen Eigentumsdelikten saß der Mann bis Ende November bereits zwei Monate in Haft. Bei der Durchsuchung fand man erneut mutmaßliches Diebesgut in seinen Taschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attacke, Belästigung, Zivilcourage, Regionalzug, Vorbestrafung
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangladesch: IS-Geiselnahme blutig beendet
USA: Mountainbiker wird von Grizzlybär getötet
AfD: Kritischer Bericht der "Zwischenzeit" - Partei will Berichterstattung unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2016 15:16 Uhr von cappie
 
+69 | -11
 
ANZEIGEN
MMW

Merkel muss weg.
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:20 Uhr von det_var_icke_mig
 
+11 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:33 Uhr von superhuber
 
+40 | -6
 
ANZEIGEN
Bitte nicht übertreiben!

Das ist nur einer von vielen tausend Einzelfällen die täglich passieren. Wir dürfen solche Einzelfälle nicht überbewerten.

WIR SCHAFFEN DAS
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:39 Uhr von Widder02
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
der arme mann,
bitte nicht verurteilen,
er ist schuldunfähig und dazu noch ein Gast unseres landes.
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:39 Uhr von halfbax327
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@cappie das wäre ja ne neue Call of Duty Folge wert. CALL OF DUTY : MMW
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:52 Uhr von Missoni-n
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
in Baden-Württemberg hat jemand einer Frau in einer ähnlichen Situation geholfen. Erst wurde er von der Polizei gelobbt. Doch nun hat er eine Anzeige wegen Körperverletzung laufen, weil er den "armen Vergewaltiger" angefasst hat.
Ja das ist Deutschland. Ich frage mich, warum gerade die schlimmsten Straftäter von Staat wie weiche Eier behandelt werden?
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:01 Uhr von Imogmi
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
ich bin für einfache aber effektive Lösungen,
Zugtür auf , Angreifer raus, Tür wieder zu.....
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:01 Uhr von Trusty77
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig
>>>Die Verwendung von Artikeln ist keine Option:

"Der Sextäter schlug helfenden Retter nieder. " <<<

Der Satz ist komplett vom Checker/in. Ursprünglich stand da "Der Sextäter schlug den zu Hilfe eilenden nieder". Das stellte wohl nicht klar, dass der Mann den Täter von seinem Vorhaben abbringen konnte. Jedenfalls hätte ich das so auch nicht geschrieben.
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:17 Uhr von OrionX
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Die deutsche Frau wird weiterhin stramm die GrünInnen wählen. Sie wünscht sich die Exotik aus Tausendundeine Nacht.

[ nachträglich editiert von OrionX ]
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:19 Uhr von kingoftf
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Er verbüßte bis Ende November eine zweimonatige Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten.

Ab ins Flugzeug oder Zug und tschüss.

Wie in der Schweiz, als Asylbewerber straffällig, sofortige Ausweisung ohne Wenn und Aber
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:31 Uhr von Azureon
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Einzelfall Nr. 2.353.246.764
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:57 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@pistolenkurt - bei Deinem letzten Absatz

"Es wird jetzt Zeit für eine Riesendemo ohne Beteiligung irgendeiner Partei oder politischen Bewegung, eine Demo der normalen Bürger an der Hunderttausende Menschen teilnehmen... "

könnte man Dir zustimmen - aber leider spazieren heute lieber Demonstranten einer PEGIDA hinterher.
Kommentar ansehen
24.01.2016 18:14 Uhr von Garstl
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Landtagswahlen im März werden viel entscheiden, bis dahin wird noch viel manipuliert und scheinbare Zugeständnisse gemacht und am Ende ises dann wieder die CDU/SPD und gesocks, das weiss auch Frau Merkel, ein anderes Signal kann Sie sich nicht leisten.
Kommentar ansehen
24.01.2016 18:49 Uhr von Rohol
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
"könnte man Dir zustimmen - aber leider spazieren heute lieber Demonstranten einer PEGIDA hinterher."

Andere hingegen lassen bei der Antifa für 45€/h mit Schildern "Deutschland, du mieses Stück Scheisse!" ihrem Hass freien Lauf. Sehr überzeugend, ja?!
Kommentar ansehen
24.01.2016 19:05 Uhr von AMB
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

ich glaube es hat sich was geändert, weil diese Nachricht hätte es vor dem 5.1.2016 bestimmt nicht gegeben.

Was ich hoffe ist, daß man jemanden, der so mehrfach auffällig wird und schon bekannt dafür ist nicht so einfach davon kommen lassen. Vor allem, daß sie eben so Urteilen, daß es eine Abschreckende Wirkung hat.
Kommentar ansehen
24.01.2016 20:16 Uhr von Old_Sparky
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Besonders der Karneval wird lustig.
Selbst die Höhner haben ihre Songs umgeschrieben um wieder einen saisonalen Überraschungshit zu landen ^^
Alt:
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst
Der Sultan hat Durst! Der Sultan hat Durst
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst
Der Sultan, der Sultan der hat Durst

Neu:
Die Karawane zieht weiter, dat Handy is fott
dat Handy is fott,dat Handy is fott
Die Karawane zieht weiter, et wütet der Mob
et wütet der Mob,et wütet der Mob

Die Karawane zieht weiter,der Einsatz war ein Flop
der Einsatz war ein Flop,der Einsatz war ein Flop

Viel Spass beim mitsingen, Aalla(h)af ;)
Kommentar ansehen
24.01.2016 20:32 Uhr von BorisNemzow
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
«Mir jeiht et jot, jot, jot!»,
Kommentar ansehen
24.01.2016 21:10 Uhr von gemini78
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel und das Justizsystem.... Verräter am Volk!
Kommentar ansehen
24.01.2016 21:45 Uhr von jupiter_0815
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag doch, das wird noch lustig. Erst mal in Keller gehen und Vorräte checken...

Dosenwurst, Pornos, Stacheldraht, Pfefferspray.......

Gut das der Sextäter bekannt war, dann konnte die Polizei ihn ja wenigstens schon mit Namen ansprechen. Alles andere wäre ja unhöflich gewesen. Leider wird das " Abschiebesystem " hier nicht greifen können.

1. Er ist und wird nicht zu einem Jahr Haft verurteilt...( die Frau war Schuld, er ist nur ein armes Opfer )

2. Er ist noch nicht oft genug auffällig geworden. ( Nur zwei Monate Haft )

3. Sein Herkunftsland will ihn nicht wieder haben wollen. ( Wer will so einen auch schon )

Also, Willkomen in Deutschland !!!!!

Danke Frau Merkel, ich gehe dann mal kotzen.....
Kommentar ansehen
24.01.2016 21:46 Uhr von Thomas66
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
cappie
Ein super Kommentar zu diesem Beitrag, Sie können stolz auf sich sein.
Kommentar ansehen
24.01.2016 22:55 Uhr von PearlLanta
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2016 23:43 Uhr von BorisNemzow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jupiter_0815
kotzen ist klever, tut gut, jeden Tag,
Frau Merkel sagt, ich gehe dann mal die Kotzenden wegwischen ....
Kommentar ansehen
25.01.2016 00:18 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Rohol - leider weiß man nicht wer manchmal schlimmer ist: die Rechten oder die Linken Chaoten.

Den Rechten muss ich zugestehen das ich sie nicht mag, aber im Bezug auf Gewalt und zerstörung werden sie derzeit von den Linken Chaoten bei weitem geschlagen.
Kommentar ansehen
25.01.2016 00:47 Uhr von BorisNemzow
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"junge Frau"
keine Hände, keine Beine,
wurde geliebt.