24.01.16 12:55 Uhr
 119
 

Deutsche Bahn will Videoüberwachung an Bahnhöfen ausbauen

Die Deutsche Bahn will an den großen Bahnhöfen die Videoüberwachung verbessern.

Ein Bahnsprecher teilte mit, in einem gemeinsamen Programm mit Bundespolizei und Bundesinnenministerium werde eine neue Technologie eingebaut. Man habe eine viel bessere Bildqualität.

Betroffen seien unter anderem die Hauptbahnhöfe Köln, Hamburg und Nürnberg. Der Sprecher sagte, die Maßnahme sei keine unmittelbare Reaktion auf die Silvesternacht in Köln,sie sei bereits vorher geplant gewesen.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft / Firmennews
Schlagworte: Bahn, Deutsche, Deutsche Bahn, Videoüberwachung
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2016 14:02 Uhr von Gothminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Frankreich und England sind totalüberwacht. Ob den Opfern die Videoaufnahmen was brachten? Mehr Vorort-Personal ist das einzige was konkret schützt, natürlich nur, solange nicht mehr aller Abschaum dieser Welt ungezügelt durch unser Land streifen kann.
Kommentar ansehen
24.01.2016 14:51 Uhr von doncazadore
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
den opfern hilft das in der regel nicht, aber es hilft die täter zu fassen und dadurch einige von ihnen abzuschrecken.
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:18 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann werden die Videos bei Prozessen nicht zugelassen als Beweismittel.
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:26 Uhr von Politessendutzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor 10 Jahren wurde die biometrische Gesichtserkennung im Mainzer Bahnhof erfolgreich getestet.
Umsetzbar wäre also eine totale Überwachung an öffentlichen Pätzen!

siehe: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
24.01.2016 17:59 Uhr von Truth_Hurts
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was nützt all die Videoüberwachung wenn die Polizei - sobald herauskommt dass der Verdächtige in einer Erstaufnahmeeinrichtung residiert - Order hat den Fall "beiseite zu legen"?

Auch die Schächter/Schlächter von Paris liefen hier frei herum. Schließlich kommen keine Menschen mit zweifelhaften Absichten zu uns sondern ausschließlich traumatisierte Fachkräfte die irgendwann unseren Arbeitsmarkt "revolutionieren".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?