24.01.16 09:09 Uhr
 2.213
 

Polen: Zur Verteidigung Deiner Freiheit - Zehntausende gehen auf die Straßen

In Polen versammelten sich jüngst zehntausende Demonstranten, um gegen die neue Regierung in Warschau vorzugehen. In 36 Städten des Landes kamen sie unter dem Motto "Zur Verteidigung Deiner Freiheit" zusammen, und machten dabei Stimmung gegen die Maßnahmen der nationalkonservativen Regierung.

Zu den Protesten hatte das "Komitee zur Verteidigung der Demokratie" (KOD) aufgerufen, eine Gruppierung aus Ungarn, welche ähnliche Entwicklungen wie aktuell in Polen zuvor in ihrem Land erlebt hatte. Dort hätte Victor Orban in sechs Jahren die Demokratie abgebaut und für steigende Armut gesorgt.

In Polen war unlängst ein neues Mediengesetz erlassen und das Verfassungsgericht reformiert worden. Neue Pläne der Regierung sehen vor die Ämter des Generalstaatsanwaltes und des Justizministers zusammen zu legen. Auch in anderen europäischen Städten gingen Menschen auf die Straße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Polen, Verteidigung, Freiheit, Demokratie
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2016 09:53 Uhr von shadow#
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2016 10:39 Uhr von Januskopf
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"In Polen war unlängst ein neues Mediengesetz erlassen und das Verfassungsgericht reformiert worden."

Also Zustände wie in Deutschland...
Kommentar ansehen
24.01.2016 11:18 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@TRAWA
In Polen gehen die Menschen auf die Straße. Aber wer sind die Menschen? Meine Vermutung läuft darauf hin das es diejenigen sind die angst um ihren Schmarotzerposten haben. Siehe Griechenland, Portugal es waren großteils Beamte die protestiert haben. Die Medien werden in Deutschland von der Politik und Kapital gesteuert. Die Verfassungsrichter werden auch von der Politik eingesetzt. Obwohl es hier immer noch welche gibt die meinen daß das Kapital links ist.
Kommentar ansehen
24.01.2016 12:54 Uhr von Tingting
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer die wohl angestachelt hat? Bestimmt die 80% der Medien die dem westen untersteht! Oder die westliche Marionette Donald Tusk?

Polen kann sich keinen fremden Einfluss leisten wenn es zur Weltmacht auferstehen möchte und Deutschland wirtschaftlich und politisch überflügeln möchte!

Und Deutschland kann sich nich leitsten seine zionistischen Medien (reuters) aus Polen zurückzuziehen
Kommentar ansehen
24.01.2016 13:04 Uhr von Borgir
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Polen und Ungarn bewegen sich in eine Art demokratisch gewählte Diktatur. In Ungarn noch mehr derzeit als in Polen. Aber was dort so alles läuft, da wäre der rechte Flügel hierzulande begeistert.
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:01 Uhr von jupiter12
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
....ahhhh, ich sehe es gibt auch bei SN potentielle Auswanderer nach Polen. Wenn ihr das alles zu toll findet was da passiert, warum lebt ihr dann nicht in Polen?

Das sind auch wieder nur dumme Phrasen von Leute die hier nichts geworden sind.....
Kommentar ansehen
24.01.2016 15:28 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nunja irgendwie nur blöd, dass es sich dabei um eine gewählte Regierung handelt ...

da sieht man dann schön und live was passiert, wenn man Populisten wählt
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:19 Uhr von OrionX
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht umsonst belegt Polen Platz 2 der intelligentesten Völker.
Kommentar ansehen
24.01.2016 18:58 Uhr von Januskopf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ jupiter12

"Das sind auch wieder nur dumme Phrasen von Leute die hier nichts geworden sind."

Woher nimmst du das an? nur weil du es im deinem Leben nicht wirklich zu etwas gebracht hast, sollen das andere nicht können?

"....ahhhh, ich sehe es gibt auch bei SN potentielle Auswanderer nach Polen."

Warum muss jeder, dem es in einem Land nicht gefällt auswandern bzw. flüchten? Man kann doch die Sache in die Hand nehmen und für ein besseres Land kämpfen. Dein Vorschlag ist genauso dumm wie der Gegenvorschlag, dass alle orthodoxen Linken nach Nordkorea auswandern.

"Wenn ihr das alles zu toll findet was da passiert, warum lebt ihr dann nicht in Polen?"

Weil wie hier unsere Kultur, unseren Lebensmittelpunkt und unsere Freunde haben?
Kommentar ansehen
24.01.2016 19:00 Uhr von Januskopf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

"da sieht man dann schön und live was passiert, wenn man Populisten wählt"

Wir sehen in Deutschland live was passiert, wenn die Einheitspartei gewählt wurde und "Demokratie" ein Fremdwort wird.
Kommentar ansehen
24.01.2016 20:20 Uhr von jupiter12
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Janus,
Du springst aber gut drauf an....
Schau Dir doch bitte mal diese Personen an die in Deutschland am lautesten schreien, fällt Dir etwas auf ?
Schau bei Facebook auf das Profil der Hetzer und Mitläufer, fällt Dir etwas auf?

Denkst Du das diese Personen die Leistungsträger der Gesellschaft sind? Das sind alles untere Bildungsabschlüsse.
Wenn erwerbstätig, dann wohl eher nicht im Engineering oder im akademischen Bereich.

Im vergleich zu Dir haben ich niemanden direkt angesprochen als ich schrieb das einige im Leben nichts geworden sind.
Du aber weist das ich es in meinem Leben nicht wirklich zu etwas gebracht haben - Du bist Clever!!

Ich finde es gut das es Menschen gibt die für besseres Deutschland kämpfen wollen, aber dann bitte mit demoktratischen Mitteln und nicht durch Gewalt und Nötigung, so wie es diese "Spaziergänger" tun.

Aber zurück zu Polen,
das es dort eine Pressezensur gibt hast Du mitbekommen?
Ich habe Freunde dort die mir sagten das diese Regierung auf dem selben Weg ist wie es Deutschland auch einmal war.
Jetzt wird nur Zensiert, wann werden Kritiker abgeholt? Oder ,wie bei meinen Bekannten , nach Deutschland zurück geschickt?

Bevor Du jetzt also aufstehst und für "Dein Land" kämpfst,
frag doch erstmal ob der rest der Menschheit ob er von solchen "Wutbürgern" vertreten werden möchte.....

Ich kann auf solche Menschen wirklich verzichten......
Kommentar ansehen
24.01.2016 20:43 Uhr von Januskopf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ jupiter12

"Schau Dir doch bitte mal diese Personen an die in Deutschland am lautesten schreien, fällt Dir etwas auf ?
Schau bei Facebook auf das Profil der Hetzer und Mitläufer, fällt Dir etwas auf?"

Ich halte von Leuten, die sich bei Facebook profilieren und dort schreien bzw "shitstormen" nichts. Gar nichts.
Und "Schreier", die nur Blödsinn absondern haben alle Parteien.

"Denkst Du das diese Personen die Leistungsträger der Gesellschaft sind?"
Ich halte mich an Statistiken. Zum Beispiel die kürzlich veröffentlichte der Uni Dresden.

"Das sind alles untere Bildungsabschlüsse.
Wenn erwerbstätig, dann wohl eher nicht im Engineering oder im akademischen Bereich."
Ich halte von dem Handwerksmeister, der in meinem Haus gerade neue Bäder einbaut erheblich mehr als von "Consultats", die ihre Unwesen bei diversen Kunden treiben oder Akademikern (z.B. die Genderforschung an der Humboldt / "Professorx) , die staatlich gefördert irgendwelchen Phantasieprojekten nachhängen um an etwas Geld zu kommen. Und wir baden das denn wieder aus.

"Im vergleich zu Dir haben ich niemanden direkt angesprochen als ich schrieb das einige im Leben nichts geworden sind."
Du impliziertest, die gesamte Masse angesprochen zu haben, da du keine Einschränkungen abgabst.

"Du aber weist das ich es in meinem Leben nicht wirklich zu etwas gebracht haben - Du bist Clever!!"

Nein. Ich habe dich einfach provozieren wollen (hat geklappt), damit du deinen Fehler siehst.

"Ich finde es gut das es Menschen gibt die für besseres"Deutschland kämpfen wollen, aber dann bitte mit demoktratischen Mitteln und nicht durch Gewalt und Nötigung, so wie es diese "Spaziergänger" tun."

Bitte mal Beispiele. Dann reflektieren wir mal "Gewalt" und "Nötigung" auf linke Gegendemonstranten, aber auch auf die aktuelle Regierung.

"das es dort eine Pressezensur gibt hast Du mitbekommen?"
Dass es hier eine Pressezensur gibt hast Du mitbekommen?

"Ich habe Freunde dort die mir sagten das diese Regierung auf dem selben Weg ist wie es Deutschland auch einmal war."
Ich kenne Leute (sind allerdings keine Freunde), die allerlei Storys über die Unrechtmäßigkeit des deutschen Staates von sich geben. Ergo gibt es in jedem Land Leute, die irgendwas erzählen.

"Jetzt wird nur Zensiert, wann werden Kritiker abgeholt?"
Beginnen hier die Hypothesen?

"Oder ,wie bei meinen Bekannten , nach Deutschland zurück geschickt?"
Wie viele Leute sind denn schon aus Ländern ausgewiesen worden, weil sie gegen den dortigen Staat agiert haben?

"Bevor Du jetzt also aufstehst und für "Dein Land" kämpfst,
frag doch erstmal ob der rest der Menschheit ob er von solchen "Wutbürgern" vertreten werden möchte....."

Wirst du von Frau Merkel vertreten? Und über Mehrheiten würde ich aus deiner Position nicht schwadronieren.

"Ich kann auf solche Menschen wirklich verzichten.."
Ich habe in der DDR genug brave Mitläufer kennen gelernt. Auf die kann ich auch verzichten. Und frag doch mal herum, wie viele Leute auf dich problemlos verzichten können?
Kommentar ansehen
24.01.2016 21:06 Uhr von Thomas66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TRAWA
für sowas sind die Deutschen einfach zu faul, lieber vor dem Pc sitzen und schimpfen.
Kommentar ansehen
24.01.2016 21:12 Uhr von Tingting
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TRAWA ist Gras auf polnisch!
Kommentar ansehen
24.01.2016 22:00 Uhr von jupiter12
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Janus,
eins gleich vorweg, mir ist es egal ob rechte oder linke Gewalt, beides ist Scheisse, und beides lehne ich ab!

Aber einfach mal über den Tellerrand schauen......
Ich entnehme Deinem Beitrag das Du in der ehemaligen DDR gelebt hast - oder noch lebst, dann hast Du doch am eigenen Leib mitbekommen wie es sich anfuehlt wenn die Leine immer kuerzer genommen wird.
Und genau das passiert gerade in Polen.
Wir leben im 21. Jahrhundert, in einer Welt die immer mehr sammenrueckt, wo Grenzen verschwimmen und die immer vergleichbarer wird.


Und ja, ich fuehle mich von Frau Merkel -mehr oder weniger -vertreten. Ich sehe aus gesellschaftlicher Verantwortung heraus wenig alternativen fuer Frau Merkel.
Zumal die Fluechtlinge nicht auf ewig in Deutschland bleiben.


Wenn ich jetzt fragen wer alles auf der Welt auf mich verzichten kann, dann befuerchte ich das ist definitiv mehr als die Mehrheit...., aber, es gibt den ein oder andren der richtig in trouble waere wenn er Pay Check von mir nicht mehr bekaeme.......


Ueber den Tellerrand schauen :)

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
24.01.2016 23:43 Uhr von Sting24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Unsinn. Da protestieteren alte kommunisten und alte IM Mitarbeiter. Propagandistischer Text. Die liberalen im Polen kommen einfach nicht klar damit das sie die Wahlen verloren haben.
Kommentar ansehen
25.01.2016 16:24 Uhr von Januskopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jupiter12

"eins gleich vorweg, mir ist es egal ob rechte oder linke Gewalt, beides ist Scheisse, und beides lehne ich ab!"
Das ist erst mal eine optimale Einstellung!

"oder noch lebst, dann hast Du doch am eigenen Leib mitbekommen wie es sich anfuehlt wenn die Leine immer kuerzer genommen wird."
Schau die mal das Beschneiden der Freiheiten in Deutschland an. So viel trennt dieses Land von der DDR nicht mehr.

"Wir leben im 21. Jahrhundert, in einer Welt die immer mehr sammenrueckt, wo Grenzen verschwimmen und die immer vergleichbarer wird."

Dieses "Global" ist eine schwierige Herausforderung. Und wenn bei der Umsetzung gepfuscht wird rächt sich das Volk nachvolziehbar mit der Stärkung des Nationalbewusstseins. das wird in Deutschland genauso passieren. Die Identifikation mit dem eigenen Land ist eine Frage der Kultur und die kann man einem Volk nicht straflos wegnehmen.

"Und ja, ich fuehle mich von Frau Merkel -mehr oder weniger -vertreten."

Hmm, du bist also neoliberal mit einer menschenverachtenden Prise eines Sklavenhändlers eingestellt? Hätte ich nicht gedacht.

"Ich sehe aus gesellschaftlicher Verantwortung heraus wenig alternativen fuer Frau Merkel."

Was ist "gesellschaftlicher Verantwortung"? Gehören zu dieser Verantwortung nicht auch Familien, Kinder, Hilfsbedürftige? Gruppe, die Fau Merkel und ihre Jünger geflissentlich (sofern sie in Deutschland geboren wurden) ausblendet. Und komme mir bitte nicht mit der Verbindung Menschlichkeit - Regierung. Menschen sind dieser nämlich herzlich egal. Geld zählt.

"Zumal die Fluechtlinge nicht auf ewig in Deutschland bleiben."

Glaube ich nicht. Das entspräche auch nicht dem Plan der Regierung zur Aufweichung der sozialen Errungenschaften durch Billigarbeiter. "Gastarbeiter" waren auch mal temporär gedacht, bis die Wirtschaft merkte, wie schön sich damit Geldverdienen läßt.

"Wenn ich jetzt fragen wer alles auf der Welt auf mich verzichten kann, dann befuerchte ich das ist definitiv mehr als die Mehrheit..."

Meine ich. Auch für jeden von uns...
Kommentar ansehen
25.01.2016 23:50 Uhr von jupiter12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Janus,

"Schau die mal das Beschneiden der Freiheiten in Deutschland an. So viel trennt dieses Land von der DDR nicht mehr."

Das finde ich aber nicht! Dei Nachbar scheisst Dich nicht an, Du kannst fahren vohon Du willst und alles kaufen - theoretisch........

Ich denke wir sind beide keine Freunde der Globalisierung, aber aufhalten koennen wir sie nicht. Also muessen wir uns damit arrangieren.
Und wie Frau Merkel in der Fluechtlingskrise reagiert hat finde ich gar nicht schlecht. Unter der premisse das es Kriegs- und keine Wirtschaftsfluechtlinge sind.
Denke mal ein paar jahrzehnte zureuck, das sind die Menschen aud Deutschland geflohen und haben Hilfe bekommen - ich denke da an Sozialdemokraten und Kommunisten ( richtig geschrieben?), weil das keiner auf den schirm hat....

kennst Du eigendlich "Chefduzen.de" besuch uns doch mal.....

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?