24.01.16 08:37 Uhr
 6.486
 

USA: "Find my Phone" - Die Spur endet oft in diesem Haus von Unschuldigen

"Find my Phone"-Apps scheinen nützliche Helfer für das Wiederauffinden verlorener oder gestohlener Smartphones oder Tablets zu sein.

Für ein unschuldiges Pärchen aus Atlanta sind sie jedoch ein Albtraum. Seit Februar des Jahres 2015 erhielten sie Besuch von über einem Dutzend verärgerter Telefonbesitzer oder Strafverfolgungsbehörden, bei denen ihr Haus als letzter Standort der verschwundenen Gegenstände angezeigt wird.

Bisher sei es glücklicherweise noch zu keiner Eskalation mit den unerwarteten Besuchern gekommen. Der Fehler scheint sich auf Apps für Android und iOS zu beschränken. Die Hersteller haben bisher noch nicht auf die Beschwerden der Hausbewohner reagiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Haus, Spur, Phone
Quelle: mnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizistin im Bikini macht Dieb dingfest
Wieso oftmals Schuhe auf der Autobahn oder am Straßenrand liegen
Belgien: Prost, jetzt kommt das Pinkelbier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2016 10:40 Uhr von Schlappeseppel
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2016 11:20 Uhr von OO88
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2016 11:59 Uhr von Warpilein2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Amerika ..... Da würde ich einfach mal eine Millionen Klage einreichen weil man sich durch das Programm nicht mehr sicher fühlt
Kommentar ansehen
24.01.2016 12:07 Uhr von Brain.exe
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Schlappeseppel 50 Meter ist aber ok. Mein Handy wurde mir irgendwo in Marokko geortet obwohl es neben mir lag.

Wobei ich auch sagen muss das die Ortung über icloud.com richtig gut ist. Konnte da in Echtzeit mit verfolgen wo sich meine Schwester grade bewegt.

Ist aber wohl auch von vielen Faktoren abhängig.
Kommentar ansehen
24.01.2016 12:52 Uhr von Schlappeseppel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Brain.exe

Genau das meinte ich. Mal so, mal so.
Kommentar ansehen
24.01.2016 14:02 Uhr von Tuvok_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Technik Laien hier.
Die Ortung eines Telefons hängt von 2 Faktoren ab, je nach Ortungsmethode.
Wenn es nur über die Funkzelle geortet wird, sind die Abweichungen, gerade aufm Land mit großen Funkzellen teilweise um einige Kilometer falsch. Im Innerstädtischen bereich lässt sich ein Handy durch kleinere Funkzellen und Dreiecksortung ( Mehrere Antennen empfangen das Handy in Unterschiedlicher Stärke und daraus lässt sich anhand der Laufzeit und Signalstärke die Entfernung errechnen) relativ genau bis auf 50 Meter Orten.
Kommt das GPS Signal dazu ist die Ortung natürlich wesentlich genauer, aber auch nur DANN wenn das Handy ein brauchbares GPS Signal empfängt. Sind nur 2-3 Satelliten empfangbar ist eine Abweichung von 50 bis 100 m auch normal. Sonst per GPS 3-5 Meter genauigkeit.
Kommentar ansehen
25.01.2016 09:08 Uhr von Shortster
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuvok_

Nu komm doch nicht mit so technischen Details. Wenn "Technik Laien" neben dem Telefon sitzen und es SEHEN können, dann muss das der Ortungsdienst gefälligst auch können... weil, man kann es ja schließlich selbst genau sehen... ;-)
Kommentar ansehen
26.01.2016 22:00 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"... scheint sich auf Apps für Android und iOS zu beschränken." Wenn man davon ausgeht, daß 9 von 10 Smartphones eines der Beiden als BS hat, kann noich jede Menge Besuch auf die Beiden zukommen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Fenster sollen mit integriertem Display ausgestattet werden
USA/Texas: 16 Menschen sterben beim Absturz eines Heißluftballons
"Poison": Band plant wohl Tour mit "Def Leppard"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?