24.01.16 08:17 Uhr
 216
 

Google zahlt Steuern in Großbritannien nach

Google hat sich mit der britischen Steuerbehörde auf eine Steuernachzahlung geeinigt.

Wie der Internetkonzern mitteilte, überweist er für die Jahre ab 2005 rückwirkend umgerechnet gut 172 Millionen Euro. In Zukunft werde man dann in Großbritannien mehr Steuern zahlen, so auch auf Umsätze mit Werbekunden.

Der britische Finanzminister Osborne begrüßte den Kompromiss und empfahl anderen Unternehmen, sich an Google ein Beispiel zu nehmen.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft / Firmennews
Schlagworte: Großbritannien, Google, Nachzahlung, Steuernachzahlung
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2016 10:53 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie Großzügig dass sie auch auf Umsätze Steuern zahlen wollen.
Asylsuchende habt ihr das gelesen !!! nix wie hin
Kommentar ansehen
24.01.2016 11:43 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Google scheffelt zig Milliarden jedes Jahr, da sind 172 Millionen für 10 Jahre ein Witz und die Briten freuen sich. Wahnsinn. Google sollte in jedem Land in dem es Geschäfte macht Steuern bezahlen, so wie jeder normale Geschäftstreibende auch. Das man Firmenkonstrukte baut, die über die Welt verteilt sind und nur noch da Steuern bezahlt werden wo es am günstigsten ist müsste einfach verboten werden ... Das betrifft ja nicht nur Google, auch Firmen wie Facebook, Starbucks und und und ... ach was rege ich mich überhaupt auf?
Kommentar ansehen
25.01.2016 12:49 Uhr von Schlappeseppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Euro ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?