23.01.16 19:58 Uhr
 577
 

China: In Flammen stehender LKW fuhr bei Feuerwehrstation vor

In Hefei, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Anhui, entdeckte ein LKW-Fahrer während des Transports, dass seine Ladung aus Holz Feuer gefangen hatte.

Anstatt den Notruf zu wählen, fuhr der Mann seinen brennenden LKW direkt zur nächsten Feuerwehrstation.

Die Ladung konnte dort schnell gelöscht und das Fahrzeug gerettet werden. Die Feuerwehrleute lobten einerseits die schnelle Reaktion des Fahrers. Andererseits wäre es auch ein großes Risiko gewesen, mit dem brennenden Fahrzeug durch die Stadt zu fahren.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Brand, LKW, Flammen
Quelle: en.rocketnews24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 20:02 Uhr von Strassenmeister
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Er bringt die Arbeit mit nach Hause.
Kommentar ansehen
23.01.2016 21:49 Uhr von Prisma86
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und ein Sack Reis stand daneben
Kommentar ansehen
24.01.2016 05:28 Uhr von Winkle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Drive-In Feuerwehr.
Kommentar ansehen
24.01.2016 06:49 Uhr von PearlLanta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?