23.01.16 16:27 Uhr
 2.332
 

Neuer Reisemarkt: Fliegen nach den Regeln der Scharia und Grundsätzen des Islam

Mit Rayani Air steigt der vierte Anbieter von Flugreisen nach den Regeln der Scharia in den laut Bloomberg 145 Milliarden Dollar fassenden Gesamtmarkt für muslimische Reisen ein. So erklärt Adullah Al Mubarak, dass er die Fluggesellschaft öfter nutzen würde, wenn diese hält, was sie verspricht.

Ihm sei wichtig, dass die Flugbegleiterinnen anständig gekleidet sind, da er einen kleinen Sohn habe. So lautet das Motto dieser Fluggesellschaften auch, dass es an Bord keinerlei Alkohol gibt, weibliches Personal muss eine Kopfbedeckung tragen und das servierte Essen sei halal.

Entsprechend der islamischen Lehre werden vor den Flügen zudem Gebete gesprochen. Aktuell fliegt Rayani Air drei Ziele im Inland an, plant aber für das nächste Jahr auch Auslandsflüge. Binnen der nächsten zehn Jahre möchte man dann auch Europa ansteuern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Islam, Fliegen, Scharia
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela: Wegen Gewalt und Hunger können Kinder nicht mehr zur Schule gehen
USA: "Sweepee Rambo" zum hässlichsten Hund der Welt gekürt
In Rheinland-Pfalz wüteten schwere Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 16:29 Uhr von derBasti85
 
+59 | -4
 
ANZEIGEN
Da packt man sich echt an den Kopf... Religionswahnsinn
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:40 Uhr von Luckypuke
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Für die dicke Kohle bückt man sich dann schon mal - pfui Teufel kann ich da bloß sagen!

Was ist eigentlich mit normalen Menschen, die das nicht wollen?

...und Ryani Air kenn ich nicht - oder ist das jetzt der muslimische Splitter von Ryan Air?

[ nachträglich editiert von Luckypuke ]
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:41 Uhr von Borgir
 
+5 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:47 Uhr von derBasti85
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Warum muss man denn seine Religion überall einbringen? Es gibt auch keine Christlichen, Jüdischen oder Buddhistischen Airlines. So grenzt man sich selbst immer mehr aus.
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:47 Uhr von G-H-Gerger
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Bei der Fluggesellschaft würde ich vor dem Start auch beten.
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:48 Uhr von Borgir
 
+6 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 16:51 Uhr von merjon
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Fliegen ist unislamisch. Zu Mohammeds Zeiten gab es noch kein Flugzeug. Also, laufen oder auf nem Kamel reiten.
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:05 Uhr von _DaDone_
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Konnte Mohamed fliegen..Nein, also wo kommen die Shice Regeln schon wieder her?
Dort wo ihr hinwollt mag euch eh keiner also bleibt gefälligst zu Hause.
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:17 Uhr von Nox-Mortis
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wunderbar, dann können sie endlich "HALAL" abgeschoben werden
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:21 Uhr von Brain.exe
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja Borgir, was wäre der Aufschrei gross wenn man plötzlich ne streng Katholische Airline gründet. Aber bei Muslim ist alles ok. Die dürfen das.
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:25 Uhr von Schulle4100
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Dachte die Musels haben alle einen fliegenden Teppich ?
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:26 Uhr von Borgir
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Brain.Exe

Es ist mir shice-Egal, welcher Religion eine Fluggesellschaft angehört. Wenn es einem nicht passt, fliegt man nicht mit ihr und fertig.
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:30 Uhr von derlausitzer
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
" Wenn es einem nicht passt, fliegt man nicht mit ihr und fertig."

Wenn einem Beiträge nicht passen, antwortet man nicht und fertig.
Kommentar ansehen
23.01.2016 17:45 Uhr von timbal
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ofensichtlicht haben es einige immer noch nicht geschnallt! Jahrzehntelang hat man Europa drauf vorbereitet und jetzt passiert es tatsächlich. Der Islam hält Einzug in der allen gesellschaftlichen Bereichen Europas. Ob mit Milliardenschweren Investitionen oder mit Unterstützung der Kirche und Politik!

Gewöhnt euch dran, es wird sich nicht mehr ändern!
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:02 Uhr von G-H-Gerger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bei den Katholizisten gibt es etwas ähnliches. Warum küsst der Papst den Boden, wenn er unten am Gangway angekommen ist?
.
.
.
.
Sie wissen es nicht?
.
.
.
.
.
Schon mal mit Al-Italia geflogen?
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:03 Uhr von Oberlehrer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Was wären die Argumente gegen eine katholische "Rosenkranz Airline"? Diskriminierung "anderer" Religionen oder gar Atheisten. Verletzung der Religionsfreiheit wegen Gebetsbelästigung und Stewardessen im Nonnenkostüm, keinem Fleisch am Freitag, gemeinsamem Gottesdienst über den Wolken an christlichen Feiertagen, ... die "Welt ist bunt" Fraktion hätte ihre Freude.

[ nachträglich editiert von Oberlehrer ]
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:23 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:29 Uhr von Borgir
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:33 Uhr von shadow#
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 18:45 Uhr von Borgir
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2016 19:15 Uhr von gemini78
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ich dachte ohne GPS, da dieses ja auf dem Teufelszeug von Einstein basiert. Wer also den ein gläubiger Moslem ist, nicht in einem Flieger mit GPS fliegen.
Statt weibliches Personal nur noch Kastraten.
Statt Alkohol an Board, Tee.
Bei Transatlantikflügen, eine Ecke zum Beten, in der man die Käsefüse preisgibt jedesmal beim Sonnenaufgang (wenn der Flieger der Sonne entegegen fliegt).
Selbstmortidioten sitzen in der ersten Klasse. Wer keine Rohrbombe hat, bekommt eine vom Boardpersonal.

Ja so macht Fliegen Spaß!
Extremismus in seiner pursten Form!
Kommentar ansehen
23.01.2016 20:43 Uhr von Bobbie2k5
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was es alles gibt, ich kann echt nur schmunzeln. demnächst Fluggesellschaften im Namen der "Kirche" gefolgt vom Buddismus, Hinduismuss... etc...
Kommentar ansehen
23.01.2016 23:07 Uhr von learchos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe zuerst Ryanair gelesen und habe mich erschrocken.
Kommentar ansehen
24.01.2016 01:09 Uhr von BelaLugosi2012
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind den Mullu Mullus die Teppiche zu unbequem oder zu langsam?
Egal!!!
Fliegen ist haram, streng haram!!!
Kommentar ansehen
24.01.2016 06:53 Uhr von doncazadore
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
müsste ja für sie auch langsam mal geprüft werden, ob sie so einfach von ungläubigen gebaute autos fahren dürfen oder ob zukünftig bei mercedes ein imam am band stehen muss der die einhaltung der religionsvorschriften bei der montage kontrolliert.
wird dann die " M " -klasse, mit minarettspitze statt stern und hält automatisch zur gebetszeit - statt airbag kommt dann ein teppich raus.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix will angeblich 2016 einen Offline-Modus einführen
Fußball/VFL Wolfsburg: Jeffrey Bruma vom PSV Eindhoven verpflichtet
Türkei: Grünen-Politiker bei "Pride Week"-Kundgebung verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?