23.01.16 16:01 Uhr
 4.696
 

Kreditkarten: Neue Betrugsmethode - Chip und Pin ausgehebelt

Das Computermagazin "c´t" berichtet über eine neue Methode von Kreditkartenbetrügern, die mit einer Spezialsoftware Kopien solcher Karten herstellen können. Ein Chip oder Pin-Code ist dazu nicht erforderlich.

Herkömmliche Smartcard-Rohlinge, Datensätze und eine spezielle Software reichen für die Betrüger aus. Die Schummelsoftware wird im Netz zwischen 20.000 bis 40.000 Euro angeboten.

Eigentlich sind die kryptografischen Transaktionsdaten auf den Kreditkarten und die Mechanismen der Banken sicher. Die Betrüger verwenden dabei Kreditkarten, die von asiatischen, amerikanischen und südamerikanische Banken ausgestellt werden, da dort die Kontrollen großzügig erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Betrug, Chip, Kreditkarte, Pin
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 18:38 Uhr von derby11
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Hier gibt es die Hardware:

http://www.berliner-kurier.de/...
Kommentar ansehen
24.01.2016 16:52 Uhr von Erikdwi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte aber auch erwähnen, dass wohl noch keine deutschen Kreditkarten davon betroffen sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über eine Million: Rekordzahl an unbesetzten Arbeitsstellen in Deutschland
Fall Amri: Aus für Fussilet-Moschee in Berlin
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?