23.01.16 13:58 Uhr
 206
 

Verkehrsminister Dobrindt plant Einführung einer Bundesautobahngesellschaft

Alexander Dobrindt von der CSU, seines Zeichens Bundesverkehrsminister, plant offenbar die Einführung einer Bundesautobahngesellschaft. Gegenüber dem "Focus" sagte der Politiker: "Wir können uns keinen Investitionsstau wegen mangelnder Baureife bei Autobahnen und Bundesstraßen leisten."

Demnach plant er, dass der Bund in Zukunft Straßenprojekte unabhängig von den Bundesländern finanzieren, planen und bauen kann. Über die Gesellschaft könne man sich dann von privaten Kapitalgebern passende Finanzierungen organisieren.

Das würde Investitionen über mehrere Haushaltsjahre ermöglichen. Allerdings musste Dobrindt eingestehen, dass die Bundesländer gegen seine Pläne seien. Daher würde es sich bei dem Projekt auch um eine längerfristige Angelegenheit handeln. Ziel sei demnach die nächste Wahlperiode.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einführung, Verkehrsminister, Alexander Dobrindt, Bundesautobahngesellschaft
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Alexander Dobrindt lehnt Stadt-Fahrverbote für Dieselautos ab
Abgasskandal: Fiat versetzt und verärgert Verkehrsminister Alexander Dobrindt
CDU: Alexander Dobrindt gibt Kurs von Angela Merkel Schuld an Aufstieg der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 14:03 Uhr von certicek
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit.
Kommentar ansehen
23.01.2016 14:18 Uhr von l2000-1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Frei nach dem Motto : Freie Fahrt für reiche Bürger, endlich keine Kleinwagen als Hindernisse im Weg....

Der soll mal überlegen das die Belastung mal wieder denjenigen weh tut die eh kaum ihr Auskommen haben. Die wohlhabenden Bürger der Gesellschaft sind in der Minderheit und können zudem auch noch auch noch alles absetzen ....
Kommentar ansehen
23.01.2016 14:21 Uhr von l2000-1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde auch sagen , wir können es uns nicht mehr leisten das Gelder die über die Fahrzeuge schon heute reichlich eingenommen werden weiter zweckentfremdet werden. wenn Benzin und KFZ Steuer komplett in den Straßenbau gehen würden hätten wir die besten Sreaßen im Universum !!!

Das jeder Politiker und jede Partei meint das man Alle Gelder für beliebige Zwecke einsetzen kann muss endlich enden !!!!

[ nachträglich editiert von l2000-1 ]
Kommentar ansehen
23.01.2016 14:46 Uhr von JoeCoolone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen Regierungskasper fällt vor Langeweile jeden Tag was neues Blödes ein.
Mit Schuld sind diejenigen, die aus Faulheit nicht zur Wahl gehen und diesen Vollpfosten dadurch Tür und Tor öffnen! Ich hoffe das hat ein Ende!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Alexander Dobrindt lehnt Stadt-Fahrverbote für Dieselautos ab
Abgasskandal: Fiat versetzt und verärgert Verkehrsminister Alexander Dobrindt
CDU: Alexander Dobrindt gibt Kurs von Angela Merkel Schuld an Aufstieg der AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?