23.01.16 13:07 Uhr
 533
 

Israel: Auschwitz-Überlebender mit 112 Jahren jetzt wohl ältester Mann der Welt

Der derzeit älteste Mann der Welt, ist wohl der Auschwitz-Überlebende Yisrael Kristal aus Israel mit 112 Jahren. Damit übernimmt er die Position vom Japaner Yasutaro Koide, der letzte Woche auch im Alter von 112 Jahren starb.

Die "Gerontology Research Group" aus den Vereinigten Staaten hat diese Mitteilung gemacht. Erklärte aber gleichzeitig, dass ihr Untersuchungsergebnis noch offiziell bestätigt werden muss.

Kristal kann derzeit nur seine Ehe-Dokumente aus dem Jahr 1920 vorlegen. Ob diese reichen, um seinen Anspruch zu genügen, muss noch ermittelt werden. Der Mann wurde angeblich 1903 in Zarnov, Polen geboren. Seine beiden Kinder starben im Getto, seine Frau in Auschwitz. Er selbst überlebte das Lager.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Welt, Israel, Auschwitz, Überlebender
Quelle: jpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 14:23 Uhr von Pavlov
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Er war schon in Auschwitz bereits 40 und lebt immer noch, das muss man sich mal vorstellen
Kommentar ansehen
24.01.2016 01:39 Uhr von Patreo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gelitten haben muss, ist, der so einen Schwachsinn, wie im Kommentar über mir schreibt.
Kommentar ansehen
24.01.2016 10:34 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@renshy
du solltest vielleicht mal nach auschwitz fahren und dir das ansehen, damit du das weißt, wo von auschwitz bekannt ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?