23.01.16 10:28 Uhr
 357
 

Serbien: Einsiedlerin verschenkt Erbe von 610.000 Euro an Dorfbewohner

Eine Einsiedlerin, die in den Bergen Serbiens lebt, hat das von ihrem verstorbenen Mann geerbte Vermögen von umgerechnet 610.000 Euro an Dorfbewohner verteilt.

"Da, wo ich bald hingehe, brauche ich kein Geld mehr", sagte die 86-jährige Frau. Mit einer monatlichen Rente von knapp 65 Euro und zusätzlicher Hilfe der Dorfbewohner bestreitet die Einsiedlerin den Alltag in einer Lehmhütte.

1956 wanderte sie mit ihrem Mann nach Australien aus, kehrte aber zwei Jahre später nach Serbien alleine zurück. Ihr verstorbener Mann erarbeitete das Vermögen in dem weit entfernten Land durch Viehzucht.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Erbe, Serbien
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 10:29 Uhr von LuCiD
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wow, ganze 610,00 euro! donnerwetter!
Kommentar ansehen
23.01.2016 11:55 Uhr von OO88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Geiz ist geil , es gibt leider zu vile Menschen auf der Welt die es nicht verstehen das Geld auszugeben wenn man noch fit ist.
Eine Besteuerung von min 50%-100% auf Geld das min 1 Jahr nicht bewegt wurde ist eine gute Lösung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?