23.01.16 09:57 Uhr
 451
 

Stuttgart: Erste Unterkunft für aggressive Flüchtlinge eröffnet

Der Landkreis Esslingen hat nach wiederholten Gewaltausbrüchen in Flüchtlingsunterkünften jetzt die Konsequenzen gezogen und eine eigene Unterkunft für besonders aggressive Flüchtlinge eröffnet.

Dort werden nun mehr als ein Dutzend Männer einquartiert, die meisten von ihnen kommen aus nordafrikanischen Staaten.

In einer Flüchtlingsunterkunft in Ostfildern war es im Dezember zu dramatischen Szenen gekommen, ein Asylbewerber stach mit einem Messer auf einen anderen Asylbewerber ein und verletzte ihn dabei lebensgefährlich.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Flüchtling, Unterkunft
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 10:05 Uhr von RainerLenz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Eine eigene Unterkunft? Dann wird die Polizei da wohl viel zu tun haben. ;)
Kommentar ansehen
23.01.2016 10:08 Uhr von architeutes
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas gibt es schon , nennt sich Gefängnis , und genau da gehört so einer hin.
Das ist sicher noch ein Luxus verglichen mit dem Knast daheim , aber dort können sich die Brüder zu meiner Verwunderung wohl benehmen.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
23.01.2016 10:10 Uhr von tafkad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur sagen... Willkommen und fühlt euch wie Zuhause...
Kommentar ansehen
23.01.2016 10:22 Uhr von hw-ba
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
N Trainingslager für Hool`s ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?