23.01.16 09:52 Uhr
 305
 

Netzwerke an Unis sind für Android-Nutzer unsicher

Rund die Hälfte der Geräte, die an Universitäten über das sogenannte "eduroam" ins Internet gehen, sind von einer Sicherheitslücke betroffen - das meldet "heise Security".

Besonders betroffen sind User, die sich mit einem Android-Gerät in das Netzwerk einloggen. Sie können leicht von Hackern ausspioniert werden.

Die Sicherheitslücke ist bereits seit 2014 bekannt. Informatiker warnen aktuell aber erneut vor der bestehenden Sicherheitslücke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Android, Nutzer, Vorsicht, Spionage
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"System Shock Remastered": Spiel soll kompletter Reboot des Klassikers sein
"Whore of the Orient": Entwicklung wohl komplett eingestellt
"Mass Effect: Andromeda": Erstmals weiblicher Held in der Spiele-Serie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hüllhorst : Stallbrand tötet 300 Ferkel
Junge Briten jammern über den Brexit- dabei sind sie selber Schuld am Ergebnis
Netflix will angeblich 2016 einen Offline-Modus einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?