23.01.16 09:52 Uhr
 330
 

Netzwerke an Unis sind für Android-Nutzer unsicher

Rund die Hälfte der Geräte, die an Universitäten über das sogenannte "eduroam" ins Internet gehen, sind von einer Sicherheitslücke betroffen - das meldet "heise Security".

Besonders betroffen sind User, die sich mit einem Android-Gerät in das Netzwerk einloggen. Sie können leicht von Hackern ausspioniert werden.

Die Sicherheitslücke ist bereits seit 2014 bekannt. Informatiker warnen aktuell aber erneut vor der bestehenden Sicherheitslücke.


WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Android, Nutzer, Vorsicht, Spionage
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?