23.01.16 09:34 Uhr
 188
 

Österreicher drohen Griechenland mit Ausschluss aus dem Schengenraum

Nach Ansicht von Johanna Mikl-Leitner, der österreichischen Innenministerin, kommt Griechenland in der Bekämpfung von Flüchtlingsströmen nicht seiner Verpflichtung nach. Es sei demnach ein Mythos, dass man die Grenze zur Türkei nicht kontrollieren könne.

Es könne daher auf Dauer nicht akzeptiert werden, dass ein Land des Schengenraums dauerhaft seine Pflichten verletze und dabei konsequent Hilfen ablehnen würde. Es dürfe in dieser Frage keinerlei Denkverbote geben, wozu auch der vorübergehende Schengen-Ausschluss gehöre.

Dabei würde die griechische Marine zu den stärksten Europas gehören, welche man unter ziviler Führung auch zur Kontrolle der Migrantenströme einsetzen könne. Viele Europäer seien mit ihrer Geduld am Ende und statt zu reden, müsse nun endlich gehandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Ausschluss, Österreicher
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen
Potsdam: Blinde müssen Kot vom Blindenhund nicht mehr aufheben
Schweiz: Parlament beschließt mit einer Stimme Mehrheit Burkaverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben