23.01.16 08:04 Uhr
 692
 

Entwicklungshilfe: Fehlende Kontrollen - 15 Milliarden Euro versickern wirkungslos

Die österreichische EU-Abgeordnete Barbara Kappel hält die Vorgehensweise der Europäischen Union bei der Entwicklungshilfe für grob fahrlässig. Nur ein Bruchteil der Länder werde kontrolliert, so Kappel.

So versickerten 2014 Entwicklungsgelder von 15 Milliarden Euro wirkungslos. Außerdem versäumte es die EU die Zahlungen mit der Rücknahme von Flüchtlingen in ihre Heimatländer zu vereinbaren.

Kritisch ist auch eine Zahlung von 662 Millionen Euro Entwicklungshilfe in die Ukraine zu sehen, das Land, welches im Korruptionsindex von Transparency International schlecht abschneidet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Milliarden, Entwicklungshilfe
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2016 11:07 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geld versickert nicht, damit werden u.a. deutsche Waffen und Luxuslimousinen gekauft.
Also ist das Geld gut angelegt.

Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten ;-)
Kommentar ansehen
23.01.2016 19:55 Uhr von sünder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein(der) Grund, nicht zu spenden.

[ nachträglich editiert von sünder ]
Kommentar ansehen
24.01.2016 04:37 Uhr von Politessendutzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Ré­su­mé zur Entwicklungshilfe zum Jahr 2014 ?
Was ist mit 2015 ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?